Liebe Veranstalter*innen und Kulturschaffende

inspiriert durch ein Banner am Grillo Theater in Essen haben wir in Lindau im Bodensee eine ähnliche Aktion ins Leben gerufen um ein deutliches Signal gegen Ausgrenzung und Rassismus zu setzen.

Club Vaudeville, Kulturamt Lindau, Jazzclub Lindau, Zeughaus Lindau und die Friedensräume haben sich unter dem Motto „Keine Bühne für Rassismus“ zusammengeschlossen und so hängen Dank der spontanen Kostenübernahme durch das Kulturamt inzwischen Banner, Roll-ups und Plakate in unseren Veranstaltungsräumen.

Nun hoffen wir auf ganz viele „Nachahmer“ und einen positiven Schneeballeffekt. Und da kommt ihr ins Spiel. Wir stellen Euch die Druckvorlagen mit unseren Logos oder ohne unsere Logos zum selbst Bedrucken in verschiedenen Größen zum kostenfreien Download sowie zur kostenlosen Weiterverbreitung zur Verfügung.

So hoffen wir, dass bald bei vielen Kulturveranstaltungen im deutschsprachigen Raum „Keine Bühne für Rassismus“ sichtbar auftauchen wird und das Signal gegen Rassismus in die Welt hinaus getragen wird.
Downloads zum Eigendruck von Bannern und Plakaten in den verschiedensten Formaten findet Ihr im seitlichen Menü unter KBF Rassismus am Ende des Texts!

Alle Designs sind frei zur kostenlosen Vervielfertigung und Verwendung auf Euren und auch befreundeten Bühnen!



mehr
#standwithukraine
Nächste Veranstaltungen
27.11.
Sonntag
10:00 Uhr
frei
13.Lindauer Zeughausmarkt
25.11.-27.11.22
Kunst, Handwerk und Design im weihnachtlich dekorierten Zeughaus
Fr. 19-22 Uhr Sa 11-19 Uhr So 11-17 Uhr
mehr
27.11.
Sonntag
20:30 Uhr
19 / 16 €
Wayne Graham
ISH
Achtung, Beginn 20.30 Uhr!
Nach Ihrem umjubelten Konzert 2019, beehren uns “Wayne Graham” dieses Jahr wieder. Mit feinstem Americana und Folkrock, auf das Wesentliche reduziert, repräsentiert das neue Album der Brüder Kenny und Hayden Miles die progressive und suchende Seite des amerikanischen Folkrock. Erdig und wahrhaftig!
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
03.12.
Samstag
20:00 Uhr
19 / 15 / 8
toni.eberle.band
3G: Geiler Gitarren Groove
Kleines Zeughaus
Die hervorragend eingespielte toni.eberle.band aus Vorarlberg mit David Mäder am Bass, Martin Grabher am Schlagzeug und Ausnahmetrompeter Herbert Walser erweckt die neuen Songs von Gitarrist Toni Eberle zum Leben. Ruhiger und filigraner als zuletzt!

Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
18.12.
Sonntag
20:00 Uhr
19 / 16 €
Lasse Matthiessen
Coordinates Remain
Kleines Zeughaus
Über 7 Jahre ist es her, seit uns der Däne Lasse Matthiessen zum letzten Mal beehrt hat. Seine sonore Stimme, sein filigranes Gitarrenspiel und die tollen Songs sind noch in bester Erinnerung. Jetzt hat er eine Band und elektronische Spielereien im Gepäck - und das im intimen Rahmen des kleinen Zeughauses.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
19.02.23
Sonntag
20:00 Uhr
19 / 16 €
Ye Vagabonds
Harmonious Brotherhood
Kleines Zeughaus
Das irische Duo Ye Vagabonds setzt sich aus den beiden Brüdern Brían und Diarmuid Mac Gloinn zusammen, die ihre Karriere als Strassenmusiker in ihrer Heimatstadt Carlow im Südwesten Irlands starteten. Schnell entwickelten sie dabei einen unverwechselbaren Stil, inspiriert von traditional Irish Folk, rootsy Americana und appalachischem Folkgesang. Das Resultat: Ein reicher, rustikaler Klangteppich mit traumhaftem, eng geführtem Harmoniegesang, nachdenklichen Lyrics und feinem akustischem Instrumentalspiel.

Sie wurden in den letzten Jahren bei den RTE Folk Awards ausgezeichnet und gewannen 2019 und 2021 den Preis für die beste Folk-Gruppe und das beste Folk-Album (für ihr Album The Hare´s Lament aus dem Jahr 2019) sowie den Preis für den besten traditionellen Folk-Song für ‘The Foggy Dew’ im Jahr 2019 und für ‘I´m a Rover’ im Jahr 2021.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
25.03.23
Samstag
00:00 Uhr
19 / 16 €
Gregor McEwan & Florian Ostertag
Springtime
Kleines Zeughaus
Doppeltes Vergnügen im Kleinen Zeughaus mit zwei deutsche Singer-Songwritern - Gregor McEwan und Florian Ostertag.

Gregor McEwan:
Man ist einfach ergriffen von der emotionalen Tiefe dieser Songs. Die hätten die Kraft, einen auch mit schäbiger Akustikgitarre am Lagerfeuer zum Heulen zu bringen. Dass Gregor McEwan sie aber zusätzlich um so eine variantenreiche Soundästhetik erweitert, belegt die Ausnahmeposition, die der Wahl-Berliner einnimmt (…) Es handelt sich um fast schon obszön virtuose Songs, eine Essenz. Vielleicht hat uns McEwan seine Kunst noch nie so fokussiert dargelegt. Diese Stücke sind ein Ereignis! Das ganze Adrenalin, das Glück, die Schwermut, die einen hier flutet. Das ist das, worum es in dieser Form von Musik gehen muss – um nichts anderes.
Ich bin jedes Mal nach dem Hören fix und fertig. Danke dafür! (Linus Volkmann)

Florian Ostertag:
Eigentlich wollte Florian Ostertag Erfinder werden. Deswegen studierte er zunächst, wie es sich für einen Schwaben gehört, Ingenieurwissenschaften. Seine Freizeit widmete er einer zweiten Leidenschaft, dem Schreiben von Songs. 2009 wollte er sich dafür ein Jahr Zeit nehmen. Statt in eine Ingenieurkarriere driftete Ostertag jedoch in gemeinsame Tourneen mit Philipp Poisel, der den Multiinstrumentalisten direkt als Bandmitglied verpflichtete. Es folgten sein Debutalbum “The Constant Search”, Auftritte bei TV Noir und zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Aus einem Jahr wurden zwei, aus zwei drei und mittlerweile sind es über 10 Jahre, seit denen der charismatische Songwriter mit einer alten Bandmaschine und in Begleitung diverser Flohmarkttechnik durch die Lande zieht.

Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
30.07.23
Sonntag
20:00 Uhr
Verschoben aus 2022
Voodoo Jürgens
Achtung!
Verschobener Termin!
Liebe Voodoo-Fans wir freuen uns euch nun mit dem 30.07.23 den Nachholtermin für das abgesagte Voodoo Jürgens Konzert bekannt geben zu dürfen. Eure gekauften Tickets für 2022 behalten hierfür Ihre Gültigkeit. Weitere News, wie wie es mit dem Ticketverkauf oder eventuellen Rückgaben weitergeht in Kürze auf diesem Kanal! Euer Zeughausteam
mehr
Vergangene Veranstaltungen
26.11.
Samstag
10:00 Uhr
frei
13. Lindauer Zeughausmarkt
25.11.-27.11.22
Kunst, Handwerk und Design im weihnachtlich dekorierten Zeughaus
Fr. 19-22 Uhr Sa 11-19 Uhr So 11-17 Uhr
mehr
25.11.
Freitag
19:00 Uhr
frei
13.Lindauer Zeughausmarkt
25.11.-27.11.22
Kunst, Handwerk und Design im weihnachtlich dekorierten Zeughaus
Fr. 19-22 Uhr Sa 11-19 Uhr So 11-17 Uhr
mehr
05.11.
Samstag
20:00 Uhr
16 / 13 €
Yusuf Sahilli
Solo
Kleines Zeughaus
Der Berliner Multiinstrumentalist sagt, er habe dem Zeughaus Lindau den entscheidenden Funken zu verdanken, um mit der Musik weiterzumachen. Und es hat sich gelohnt, wie man auf mittlerweile drei Alben hören kann. Dieses Jahr kommt er mit seinem Metropolitan Indie Pop - brennend vor Leidenschaft für das Gute, Wahre und Schöne - für ein intimes Akustik-Solokonzert ins kleine Zeughaus.
mehr
29.10.
Samstag
20:00 Uhr
21 / 18 €
Maxi Pongratz
Meine Ängste
„I bin geboren und ko mi gar ned erinnern, dass mi irgendwer gefragt hat, ob I gern geboren werden dad“– so ist das mit dem Leben. Maxi Pongratz, Ex-Koflgschroa, Akkordeonspieler, Texter, Liedschreiber ist ein Pendler zwischen dem großen Ganzen und dem oft übersehenen, wunderlichen Kleinen. Er stellt Fragen, die wir selten beantworten können. Aber schön, dass sie jemand stellt. Wunderbare Klang-Pretiosen, unterstützt von Theresa Loibl an der Tuba.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
21.10.
Freitag
20:00 Uhr
22 / 18 €
Frollein Smilla
Freak cabaret
Die neunköpfige Berliner Kombo lässt sich nur schwer in ein Genre zwängen: Ansteckende Party-Hymnen, vorlautes Auftreten, Tanz und Lebensfreude. Frollein Smillas Musik ist verschieden. Wie das Leben. Und doch leicht wieder zu erkennen und voller Ohrwürmer… Nach ihrem begeisternden Auftritt bei der Gartenschau nun bei uns. Unbestuhlt!
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
15.10.
Samstag
20:00 Uhr
21 / 17 / 9 €
Luciel
Pop-Jazz
Eine weitere hochtalentierte Band aus der virtuosen Kölner Jazz-Szene. Luciel durchmessen die Geschichte des Soul und Funk von Motown bis Erykah Badu mit detailreicher Verspieltheit. Vulfpeck und Snarky Puppy lassen grüßen.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
08.10.
Samstag
20:00 Uhr
23 / 19 €
Blözinger
Zeit
Nehmen Sie sich Zeit, und begeben Sie sich gemeinsam mit BlöZinger auf eine Zeitreise, während der die beiden Großmeister des österreichischen Theaterkabaretts die vom Alltag abgewetzten Schonbezügen Ihrer Seele gründlich durchlüften. Als Reisebegleiter sind unter anderem Simone de Beauvoir, die Familie Petz und Schrödingers Katze mit von der Partie. Robert Blöchl und Roland Penzinger, zusammengenommen „BlöZinger“, sind eine echte Gefahr für untrainierte Zwerchfelle und eingerostete Gehirnwindungen.
mehr
01.10.
Samstag
20:00 Uhr
23 / 19 €
Gankino Circus
Bei den Finnen
Gankino Circus nimmt uns mit auf einen Roadtrip durch ein eigentümliches Land. Wir lernen seltsame Bräuche wie Axt- und Grashalmweitwurf kennen und finden heraus, welche magischen Kräfte im mitgebrachten Kanu stecken. Finnische Polka trifft auf fränkischen Rock‘n‘Roll. Virtuose Weltmusik verschmilzt mit unkonventionellen Neuinterpretationen finnischer Volksweisen und klassischer finnischer Werke. Ein musikalisch kabarettistisches Spektakel der Extraklasse.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
24.09.
Samstag
20:00 Uhr
22 / 18
Ansa Sauermann & Band
live@zeughaus-lindau
Ansa Sauermanns zweites Album „Trümmerlotte“ gehört zu den wahrlich funkelnsten deutschen Popalben der letzten Jahre. Sauermann schreibt über das Ausbrechen aus dem Ist-Zustand, aus dem unbequemen Leben, und über das sich neuen Herausforderungen stellen. Die Zeit steht nicht still. Wir sollten das auch nicht. Mit hoher songwriterischer Dichte, wunderbar cool und lakonisch präsentiert Sauermann Deutsch-Pop sexy und aufregend. Völlig unverkrampft reiht sich Hit an Hit. Und Sauermanns Storytelling und Bildsprache lässt den Zuschauer gerührt zurück. Das klingt nach ganz großem Kino! Momentan eines der wenigen Band-Konzerte des Newcomers bei uns im Lindauer Zeughaus. Absolute Empfehlung!
Das Konzert ist unbestuhlt. Wenige Sitzplätze an der Seite.

Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
17.09.
Samstag
20:00 Uhr
24 / 20 €
Philipp Lingg & Band
Egalien
Ein neues Projekt mit neuen Musikern interpretiert neue Lieder von Philipp Lingg. Lieder über Berge, Kater und Zöllner. Gesungen wird in diadenglischer Sprache vom Leben im – und außerhalb des Hinterwaldes. Sprachbarrieren werden abgerissen bzw. gar nicht erst zugelassen. Es lebe die Lust, die Liebe und die Leidenschaft zur Musik. Reise weiter!

Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).

mehr
13.09.
Dienstag
19:30 Uhr
Spenden erwünscht
Autorenlesung mit Karin Engel
für Baan Doi
Kleines Zeughaus
Ich bin einfach losgegangen...
...in das mystische Afrika ...in das seelenreiche Indien...
auf den Spuren weiblicher Arbeit... in das Reich der Mitte.
Eine bebilderte Buchlesung der Autorin gibt Einblick...
...wie man Kinder-, Frauen-und Gesundheitsprojekte findet und fördert ...wie man Menschen interkulturell verbindet, mit dem Zielandere Kulturen kennen zu lernen, Gemeinsamkeiten und Trennendes schätzen zu lernen , interkulturelle Kommunikation, Ausbildung und familiäre /schulische Unterstützung zu fördern.
Karin Engel aus Wiesbaden hat in über vierzig Jahren die Weltbereist und soziale Projekte unterstützt. Eines ihrer jüngsten Herzensprojekte ist BAAN DOI - das Kinderhaus am schönen Berg in Nordthailand.
BAAN DOI
unterstützt Waisen und benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Provinz Chiang Rai, damit sie die Aussicht auf eine gesunde Entwicklung sowie gute Bildung haben und damit die Chance auf Selbstbestimmung und finanzielle Eigenständigkeit erhalten. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie mehrere Jugendliche bzw. junge Erwachsene bei ihrer Ausbildung.
Der Eintritt zur Lesung ist frei. Spenden zugunsten von BAAN DOI sind erwünscht.
Um Anmeldung für die jeweilige Veranstaltung per E-Mail an
germany@baandoi.org
wird gebeten.
mehr
10.09.
Samstag
20:00 Uhr
25 / 21 €
Erika Stucky
Stucky und Tuba
Wer bei Jodeln an den Musikantenstadl denkt, hat Erika Stucky noch nicht gehört. Erika Stucky ist ein Ereignis. Musikalisch verdichtete Klangcollagen, querbeet durch alle Stile und Epochen. Es vermischen sich Rock’n’Roll, Pop und Jazzimprovisationen mit Country, Folk und Jodeln, sowie Lautmalereien, welche an die trunkene Erzählweise eines Tom Waits erinnern. Unterlegt mit an Super-8 Filme erinnernde Videocollagen und musikalisch getragen vom kanadischen Tuba-Virtuosen Ian-Gordon Lennox.

Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
03.09.
Samstag
20:00 Uhr
19 / 16 €
Inka Meyer
Zurück in die Zugluft
Als Kind war jeder Tag ein Sonntag. Als Student immer Freitag. Und heute ist irgendwie ständig Montag. Die Work-Life-Balance zu finden gleicht einem Hochseilakt ohne Netz. Und um diesen Stress abzubauen, betreiben wir Extremsport! Und laufen dreimal täglich Amok. Unser Alltag ist ein Ausnahmezustand, der zur Regel wurde. Das neue Programm von Kabarettistin Inka Meyer ist eine hochkomische Suche nach dem verlorenen Spaß im Leben und eine heitere Kampfansage gegen die unerträgliche Seichtigkeit des Scheins.
mehr
23.07.
Samstag
18:00 Uhr
Nur für Mitglieder (30€, Doppelmitgliedschaft ;-))
Jubiläumsfest 25 + 2 Jahre Zeughaus Lindau
mit Philip Bradatsch
Zum Jubiläumsfest spielt Philip Bradatsch mit seiner Band den Cola Rum Boys im Zeughaus in Lindau.
Philip Bradatschs Stimme rebelliert, resigniert, tröstet und träumt – und macht uns glauben, dass die Weite der Welt ihre Romantik und Tiefe noch nicht vollends verloren hat. Seine Songs öffnen das Ohr für alte und neue Einflüsse, für einen Augenblick kommen einem die späten Beatles in den Sinn, die Hymnen Tom Pettys und immer wieder etwas Neues, Altes, das seltsam einfach klingt, aber groß, und trotzdem nie überladen
Einer mit Attitüde, einer, der Haltung einnimmt.

Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
17.07.
Sonntag
20:00 Uhr
28 / 24 €
DOTA & Band
Wir rufen dich, Galaktika!
Ihren Spitznamen „Kleingeldprinzessin“ hat die Sängerin und Liedermacherin Dota Kehr noch aus Zeiten, als sie als Straßenmusikantin durch die Lande zog. Mittlerweile ist die Berlinerin kein Geheimtipp mehr, sondern ein gefragter Top-Act und das hat durchaus seine Gründe.
Sie schreibt Songs über den Alltag, die Liebe und das Leben. Die Vollblutmusikerin kann allerdings auch andere Töne anschlagen und bissige Sozialkritik äußern. Doch dabei bewahrt sie sich immer ihren ganz eigenen, sympathischen Stil und begeistert damit ein großes Publikum. Erlebt die singende Kleingeldprinzessin Dota mit ihrer Band live zum zweiten Mal bei uns– Gänsehautmomente sind inklusive!
Das Konzert ist unbestuhlt. Wenige Sitzplätze an der Seite.

Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
07.07.
Donnerstag
18:00 Uhr
Eintritt frei
Dritte Lindauer Radlnacht
Sternfahrt zum Zeughaus Lindau
Nach der coronabedingten Pause freuen wir uns wieder auf die Stadtradler und alle anderen Gäste auf dem (M)unteren Schrannenplatz. Dort erwartet Euch Live-Musik von Mia Luz&Toni Eberle aus Vorarlberg und ein echt Bayrischer Biergarten: Ihr bringt Euer Vesper mit, Getränke gibt es an unserer Theke.
mehr
25.06.
Samstag
20:00 Uhr
23 / 19 €
Opas Diandl
Volksmusik, neu erfunden!
Unbändige Energie und Spielfreude trifft auf Vielseitigkeit in Bezug auf Instrumente und Arrangements. Es wird gejodelt, vielstimmig gesungen, gestampft und geklatscht. Neue progressive Volksmusik greift wohl zu kurz, um diese einzigartige Band zu beschreiben. Feiner Humor und große Gefühle zwischen alpenländischen Traditionen und moderner Rockmusik. Wie heißt es so schön: „Verwurzelt, aber nicht gefangen!“ Opas Diandl sind ein Ereignis!
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
18.06.
Samstag
20:00 Uhr
24 / 20 €
Karl die Grosse
Was wenn keiner lacht?
Schon zum dritten Mal beehren uns unsere Leipziger Freunde von Karl die Große mit ihrem “Pop mit Widerhaken”, wie es BR Kultur so treffend beschreibt. Die sechsköpfige Band hat ihr aktuelles Album “Was wenn keiner lacht” im Gepäck, das wieder das weite Feld zwischen Pop, Singer-Songwriter, Elektronik und Jazz bespielt. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die klaren und persönlichen Texte von Wencke Wollny.
Das Konzert ist unbestuhlt. wenige Sitzplättze an der Seite.

Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
04.06.
Samstag
20:00 Uhr
21 / 18 €
Chris Gall Bernhard Schimpelsberger
Myriad
Der Münchner Pianist Chris Gall trifft auf den Wiener Perkussionisten Bernhard Schimpelsberger. Die Beiden präsentieren ihr neues Duo-Album „Myriad“. Immer auf der Suche nach neuen musikalischen Abenteuern und getragen von einer tiefgründigen wie beseelten Interaktion, bekommt hier der Terminus Weltmusik eine gänzlich eigene, eine individuelle Note. Das Visionäre findet in dieser Fusion aus westlicher und östlicher Kultur ebenso Platz wie das Bodenständige.
Während Bernhard Schimpelsberger bereits mit namhaften indischen Künstlern wie Anoushka Shankar und Akram Khan um die Welt tourte, war Chris Gall in den letzten Jahren als Gastmusiker von Quadro Nuevo bei über 300 Konzerten mit auf Tour und veröffentlichte einige viel beachtete Trio und Piano Solo-Alben.
Ihre erste gemeinsame Vinyl Veröffentlichung „Studio Konzert“, erschienen im Jahr 2017, zählt für
Schallplatten-Liebhaber schon jetzt zum Kreis der „Must-have-LPs“ und musste gleich im ersten
Jahr nachgepresst werden. So darf man auf ihr neues Programm „Myriad“ gespannt sein, ein
Konzerterlebnis ganz im Zeichen des Rhythmus, in dem die pianistische Poesie Chris Galls und
Vielschichtigkeit von Bernhard Schimpelsbergers Perkussionsspiel aufeinandertrifft.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
28.05.
Samstag
20:00 Uhr
24 / 20 €
Lambert
Open - Release-Tour
Wir freuen uns sehr auf den geheimnisvollen Mann mit der sardischen Maske. Seit einigen Jahren sorgt er nun schon auf den Bühnen weltweit am Flügel für Furore. Das Schlagwort “Neoklassik” greift dabei bei seiner enormen Bandbreite zwischen Pop, Klassik, Jazz und Filmmusik viel zu kurz. Bei uns präsentiert er sein neues Album “Open”, das am 13.05. erscheint.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
22.05.
Sonntag
20:00 Uhr
21 / 18 €
Bayern 2 präsentiert: Der Salzburger Stier 2022 in Lindau (B) : Christoph Fritz
Das jüngste Gesicht
Zeughaus Lindau
Christoph Fritz‘ aktuelles (erstes) Kabarettprogramm: „Wunderbar lakonisch, scheinbar naiv, und doch voll hinterfotzigem Witz“ (Ö1)
In einem Feuerwerk der pointierten Hoffnungslosigkeit gewährt Christoph Fritz Einblicke in seine Lebensgeschichte und Gedankenwelt. Alles begann in einer kleinen ländlichen Gemeinde, in der Veganismus als Einstiegsdroge zur Homosexualität gilt. Seine Kindheit war geprägt von exzessivem Graben und sein Erwachsensein von irgendetwas Anderem. Das seinem Alter hinterher hinkende Gesicht der ständige Begleiter.
Schlussendlich schafft er es sogar, den Bogen soweit in die Gegenwart zu spannen, dass der Pfeil der Wahrheit die Herzen der Zuschauer durchdringt und ihn blutüberströmt auf der Bühne zurücklässt. Oder auch nicht.
Was bleibt ist nichts weiter als die absolute Erkenntnis: Christoph Fritz ist DAS JÜNGSTE GESICHT
mehr
18.05.
Mittwoch
20:00 Uhr
24 / 20 / 10 €
STEVEN SANTORO & WALTER FISCHBACHER TRIO
Seelenstreichler
In Kooperation mit Jazzclub Lindau
Jazz-Singer/Songwriter Santoro ist ein hochkarätiger Performer, der sich nicht in eine Schublade quetschen lässt. Seine leidenschaftliche Stimme enthält mehr als nur den Hauch von der jazzigen Seite eines Stevie Wonders. Er stand schon mit vielen Größen auf der Bühne, unter anderem als Backgroundsänger von Sting. Im Zeughaus wird er vom in Lindau bestens bekannten Walter Fischbacher Trio begleitet.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
In Kooperation mit dem Jazzclub Lindau.
mehr
17.05.
Dienstag
20:00 Uhr
AUSVERKAUFT!
Bayern 2 präsentiert: Der Salzburger Stier 2022 in Lindau (B) : Rainald Grebe & Fortuna Ehrenfeld
Popmusik - Achtung findet im Zeughaus statt!
Zeughaus Lindau
Sehr geehrtes Publikum!

Aus organisatorischen Gründen wird der Abend „Popmusik“ mit Rainald Grebe & Fortuna Ehrenfeld am Dienstag den 17. Mai um 20.00 Uhr im Zeughaus stattfinden. Da Tickets für das Theater Lindau verkauft wurden, wird es ausnahmsweise im Zeughaus vier Kategorien geben, innerhalb derer dann freie Platzwahl ist. Das Zeughaus und die Abendkasse sind ab 19.00 Uhr geöffnet.

In der Hoffnung, dass Sie mit dieser Lösung einverstanden sind, bedanken wir uns sehr für Ihr Verständnis.
Herzliche Grüße aus dem Theater Lindau„Popmusik“ heißt das neue Album von Rainald Grebe, das er mit Martin Bechler von
der Kölner Band Fortuna Ehrenfeld aufgenommen hat. In einem kleinen verlassenen
Studio irgendwo in Brandenburg.
„Sag mal was ist das eigentlich für ein Genre, was wir hier machen?“ fragte Grebe
eines Abends den nimmermüden „Schrauber“ Bechler. „Popmusik, wieso?“ war die
lapidare Antwort.
Rainald Grebe stellt mit Fortuna Ehrenfeld das neue Album vor. Let the music play. Sie lassen den Pophund von der Leine. Rainald Grebe und die Fortunas, die mit Jenny Thiele an den Tasten und Jannis Knüpfer am Schlagzeug als Gute-Laune-Maschine und eingespielter Haufen gelten, sitzen auf einem großen Schatz von Songs und werden an diesem Abend kräftig aufdrehen.
Fortuna Ehrenfeld spielt Grebe, Fortuna singt Ehrenfeld, Rainald Grebe singt Grebe. Grebe spielt Fortuna. Popmusik!
Ein Abend auf der Suche nach dem Herz der Popmusik...
Nur ein paar Konzerte in ein paar Städten. Popmusik!
mehr
15.05.
Sonntag
20:00 Uhr
21 / 18 €
Bayern 2 präsentiert: Der Salzburger Stier 2022 in Lindau (B): Matthias Egersdörfer
Nachrichten aus dem Hinterhaus
Zeughaus Lindau
Gehen Sie durch die große Eingangstür des Mietshauses, dann geradeaus weiter durch das Tor. Jetzt stehen Sie im Hinterhof, links neben ihnen die Abfalleimer, die riechen mal weniger, mal mehr. Schreiten sie am besten zügig weiter, rechts herum, vorbei an der alten Kastanie, die ihre Äste in das bisschen Himmel reckt. Gleich dahinter befindet sich der Eingang zum Hinterhaus. Über ein schmales Treppenhaus kommen Sie in den zweiten Stock hinauf. Vor Ihnen befindet sich nun die rote Eingangstür. Dahinter haust der Egers mit der Frau. Treten Sie ein! Hinten in der Wohnung, da liegt er im Bett und träumt seine lustigen Nachrichten. Im Wohnzimmersessel sitze er und schüttelt den Kopf deswegen. Kommen Sie mit in die Küche, da hat er gerade ein Käsebrot gegessen, man kann den Käse noch riechen. Jetzt lehnt er sich zum Küchenfenster hinaus. Sie können ihm direkt über die Schulter blicken. Man hört die alte Frau Schlitzbier aus dem Vorderhaus husten. Einen Stock darunter plärren die Bahulgenkinder und die Kindsmutter; es geht um die Feuerkäfer vom Bub, die im Bett herumlaufen, sie plärren so laut, dass einem schier die Synapsen aus dem Ohr herausfallen. Schnell schließt der Egersdörfer das Fenster wieder und da hat er Sie entdeckt. Doch Sie brauchen keine Angst zu haben, er tut Ihnen nichts. Er kocht Ihnen sogar einen Kaffee. Sie müssen sich nur zu ihm an den Küchentisch setzen und ihm zuhören und schon erzählt er Ihnen, was es mit dem Husten und den Käfern auf sich hat und welche Nachrichten aus dem Hinterhaus es noch gibt. Er ist ein guter Erzähler und Sie das perfekte Publikum.
mehr
07.05.
Samstag
20:00 Uhr
25 / 21 €
AUGUST ZIRNER & SVEN FALLER
Transatlantische Geschichten
Schauspieler und Grimme-Preisträger August Zirner und Kontrabassist Sven Faller spinnen transatlantische Geschichten mit Humor und Tiefgang zu einem kurzweiligen Programm. Der spannende musikalische Dialog von Flöte und Kontrabass führt die Geschichten munter fort. Spielerisch beleben Zirner und Faller dabei die Jazzgeschichte von Gershwins „Summertime“ bis zu Brubecks „Take Five“ auf kammermusikalische Art neu.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
01.05.
Sonntag
15:00 Uhr
frei
Eröffnungsfest
Sapperlott!
15.00-18.00 Uhr
Ganz traditionell bei hoffentlich bestem Wetter auf dem Schrannenplatz mit selbstgebackenem Kuchen und sonstigen Leckereien, den passenden Getränken und vor allem der passenden Musik: die sechsköpfige Formation Sapperlotta aus Vorarlberg erzeugt eine Klangwolke aus Stimmen, Celli, Zupfinstrumenten und Perkussion mit Melodien aus allen Himmelsrichtungen.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
30.04.
Samstag
20:00 Uhr
THE GRAND FINAL & LOS MUMPITZ!
Voreröffnungsfest
Eintritt frei-Spenden erwünscht
Mal akustisch und mal elektrisch verpassen die beiden Musiker von The Grand Final (mit dem ehemaligen Lindau Markus Achatz) ausgesuchten Liedern aus Indie, Pop und Folk ein neues Outfit.
Unter dem Namen Los Mumpitz! treten danach die drei Lindauer Baldauf-Brüder Tommi, Andy und Christian erstmals gemeinsam auf einer Bühne auf. Mit reichlich Gitarren und allerlei anderem Instrumentarium knöpfen sie sich Hits und verkannte Perlen der Rock- und Popgeschichte vor.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
04.03.
Freitag
20:00 Uhr
VVK ab 21.02.
John Blek
Of Ether & Air
KLEINES ZEUGHAUS
John Blek, Singer-Songwriter aus Cork, Irland hat mit „Of Ether & Air“ sein bisher luftigstes Werk im Gepäck. Neun Betrachtungen der gleichzeitigen Leichtigkeit und Schwere der uns umgebenden Atmosphären und der dem Mensch innewohnenden Sehnsucht nach grenzenloser Freiheit. Blek zieht seine Inspiration aus Irish, British und American Folk und beherrscht es meisterlich, Geschichten zu erzählen. Seine Konzerte kann man nur als Inspiration bezeichnen mit seinem außergewöhnlich melodiösem Fingerpicking der Akustikgitarre und seinem gefühlvollen Gesang. „Nichts als pure musikalische Schönheit kann man seiner Musik unterstellen. Dieser Magie kann man sich einfach nicht entziehen“
Die Veranstaltung findet im Kleinen Zeughaus, Paradiesplatz 4 statt.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
21.11.21
Sonntag
20:00 Uhr
abgesagt
Maxi Pongratz, Micha Acher, Verstärkung
"Musik für Flugräder"
Liebe Konzert-Besucher von Maxi Pongratz / Micha Acher und Verstärkung.

In einer gemeinsamen Entscheidung haben wir uns entschlossen, die Veranstaltung unter Rücksicht auf die aktuelle Infektionssituation abzusagen und einen Ersatztermin für kommendes Jahr zu finden.
Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber unter Berücksichtigung der momentanen Dynamik im Infektionsgeschehen fühlt es sich nicht richtig an, diesen Abend durchzuführen.
Gekaufte Tickets können in ein paar Tagen über Ihre Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Wir hoffen auf Ihr/Euer Verständnis!

Zeughaus Lindau, Micha Acher, Maxi Pongratz

»Musik für Flugräder ist unser persönlicher Soundtrack zu den filmisch festgehaltenen Flugversuchen Gustav Mesmers«, so Micha Acher. »So wie dieser bei seinen Versuchen zu fliegen niemals abgehoben ist, und dennoch das Glück des Fliegens ausstrahlte, haben wir bei den Aufnahmen den Moment festgehalten, anstatt die Perfektion zu suchen.«
Maxi Pongratz ist Akkordeonspieler, Texter, Liedschreiber. Er veröffentlichte bereits mit seiner Band Kofelgschroa drei Alben. Micha Acher fungiert in diesem Projekt als musikalischer Leiter, hat arrangiert und sechs Tracks zusammen mit Maxi Pongratz komponiert. Mesmer war ein Träumer und Bastler. Durch einen unglücklichen Zufall wurde er 1929 in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung eingewiesen, aus der er 35 Jahre nicht rauskam. Die Diagnose »Schizophrenie« wurde mangels Fürsprache nie überprüft oder revidiert, obwohl schnell klar war, dass Mesmer in einer psychiatrischen Anstalt nichts zu suchen hatte. Den Traum vom Fliegen verlor er über all die Jahre nicht.
Da wir unser Zeughaus zu dieser Jahreszeit nur bedingt heizen können, bitten wir Euch, Euch ausreichend warm anzuziehen. Gerne könnt ihr zur Veranstaltung auch eine Wolldecke mitnehmen.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
06.11.21
Samstag
20:00 Uhr
23/19 €
Jo Strauss und Band
"Das Schöne am Ende"
Stadttheater Lindau
Eine Stimme wie Tom Waits trifft auf das Wiener Lied eines Ludwig Hirsch. Eingerahmt von tiefschwarzem Humor, absurd komisch und wunderschön morbide, welcher Assoziationen an den Schmäh eines Josef Hader weckt. Jo Strauss redet viel über sich selbst und besingt die Welt rund um ihn. Er verhandelt menschliche Emotionen und die Abgründe der menschlichen Psyche. Und er blickt stets durch die Brille des Humanismus, beobachtet soziale Randgruppen ohne sie vorzuführen oder sich über sie lustig zu machen und gibt ihnen in seinen Texten Raum und eine Stimme. Dabei schreibt Jo Strauss immer irgendwie über die Liebe und das Sterben; und die Band spielt mit.
Um es mit Marcel Reich-Ranicki zu sagen: „Literatur kennt nur zwei Themen. Die Liebe und den
Tod. Alles andere ist Mumpitz.“
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
30.10.21
Samstag
20:00 Uhr
16 / 13 €
Die Haiducken
Di nakht iz do tsum tanzn
Die  Haiducken aus Freiburg im Breisgau spielen eine bunte Mischung aus temporeich-aufheizenden oder träumerisch-sehnsuchtsvollen Klezmer- und Balkanstücken. In virtuosen solistischen Einlagen sowie ausgeklügelten und abwechslungsreichen Arrangements vereinen sich dabei mal warme, mal dreckige Klänge der Klarinette mit den treibenden Beats von Gitarre, Akkordeon, Kontrabass und Percussion.
Bereits bei über 150 Auftritten sorgte die Band mit ihrer Musik unter freiem Himmel oder in Partykellern, vor kleinem oder vor großem Publikum, verstärkt oder unverstärkt immer für beste Stimmung.
Diese Energie wollen sie nun auch in ihrem Jubiläum – ihrem 10-jährigen Bestehen – zum Besten geben. Mit einigen neuen selbst komponierten Stücken wollen sie das Publikum in ihrer Jubiläumstour überraschen und zum Tanzen animieren. Die traditionellen und selbst geschriebenen Stücke spiegeln dabei alle Facetten der Klezmer- und Balkanmusik wider – von ihrer mitreißenden Lebensfreude bis hin zu ihrer zu Tränen rührenden Melancholie. Vor allem animiert die Musik aber alle Hörer und Hörerinnen – ob jung ob alt – zum Tanzen und Feiern, wie auch der Titel des Albums verrät: „Di nakht iz do tsum tanzn" – „Die Nacht ist zum Tanzen da“.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
24.10.21
Sonntag
20:00 Uhr
16 / 13 €
CATT
Why, Why
CATTs Debut-Album "Why, Why“ (VÖ: 20.11.2020) entsteht umgeben von Natur. Im Gartenhaus der Roger Willemsen Stiftung am Rande Hamburgs richtet sie sich Anfang 2020 ein kleines Studio mit all ihren Instrumenten ein. In unmittelbarer Nähe zum Wald, dem Ort, wo sie sich seit ihrer Kindheit am wohlsten fühlt - experimentiert sie mit ihrer Stimme, Bläsern, Beats. Die Magie dieses Ortes ist bereits in den Singles “Again” und “Willow Tree” deutlich zu hören.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
Die Ausrichtung eines jeden Songs bestimmt dabei nach wie vor CATTs charakteristisches Klavierspiel, das schon die erste EP “Moon” (Listenrecords 2019) geprägt hat: Es schiebt an, tastet sich vor, schlägt Richtungen und Stimmungen ein und begleitet beim Hören wie ein verlässlicher Gefährte beim Wandern auf unbekanntem Terrain. CATT entführt mit ihrem schwebenden Wesen mal in weite Landschaften, mal lädt sie zum Tanz auf Hinterhöfen versteckter Seitengassen.
Auch wenn CATT bereits mit so einigen Wassern des Musikbetriebes gewaschen ist - ein Gefühl fast kindlichnaiver Freude an der Musik, am Song, versprüht die 25-Jährige noch immer. Das spürt man auch und vor allem bei ihren Konzerten, wo sie mal mit ausufernden Bläser-Loop- und Stimmen-Arrangements, mal fragil am Klavier in ihren Bann zieht. Ihre größte Gabe, eine intensive Verbindung zwischen Publikum und ihrer Musik schaffen zu können, macht ihre Live-Auftritte so besonders - sie überrascht, berührt und es bleibt etwas, das vor allem in dieser Zeit wichtiger nicht sein könnte: Hoffnung.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
23.10.21
Samstag
20:00 Uhr
23 / 19 €
Simon & Jan
Alles wird gut!
Endlich stehen Simon und Jan auf unserer Bühne im Zeughaus.
Die beiden preisgekrönten Kabarettisten tun genau das, wofür wir sie kennen und
lieben: Sie balancieren auf der Borderline nachts um halb eins durch die Irrungen und
Wirrungen unserer Welt, jodeln gegen ungezähmten Fleischkonsum und begleiten unsere
Spezies vor das letzte Gericht.
Simon & Jan sind gekommen, um uns zu retten. Mit ihrem neuen Programm lösen
sie die Probleme der Menschheit – nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Du fühlst dich müde? Du bist überfordert und erschöpft von der Welt da draußen und dein
Körper taumelt wie auf Autopilot durch den alltäglichen Wahnsinn? Du bist manchmal wie
gelähmt von der geballten Blödheit, die dir täglich aus deinem Tablet ins Gesicht springt?
Alles wird gut.
Du hast es satt, deiner eigenen Spezies beim Versagen zuzusehen? Es regt dich auf,
dass wir uns bei all den Herausforderungen in der Welt immer noch mit dieser Nazikacke
abgeben müssen? Du willst einfach nur warme Wollsocken und mit deinem Buch ins Bett?
Meine Damen und Herren, es ist an der Zeit in Panik zu geraten – Alles wird gut!
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
15.10.21
Freitag
20:00 Uhr
23 / 19 €
Philipp Weber
KI: Künstliche Idioten!
Gestern ist das Heute von morgen, richtig. Aber wie schnell ist heute das Morgen von gestern?
Digitalisierung, Gentechnik, Künstliche Intelligenz: Der Mensch rast in die Zukunft. Doch statt nach
vorne zu blicken, starren alle auf ihr Smartphone. Der Homo digitalis stolpert so gebückt ins nächste
Millennium, dass er den aufrechten Gang bald wieder verlernt hat. Gruselig! Jahrelang hat die Stasi
dem Onkel Heinz die Wohnung verwanzt und heute kauft er sich Alexa. Wird der Mensch durch
Maschinen ersetzt – oder befreit? Kommt das „Ende der Arbeit“? Super, dann haben wir endlich Zeit
für was Sinnvolles! Aber wann hätte der Mensch jemals was Sinnvolles gemacht, nur weil er dafür Zeit
hat? Oder sind wir schon längst Roboter, die nur davon träumen Menschen zu sein? Paranoid
Humanoid! Und was ist aus den Versprechungen der Zukunft geworden? Wo ist die saubere
Fusionsenergie, die Zeitmaschine, das Bier zum Downloaden? Wir fliegen bald zum Mars, ist ja super!
Nur, was wollen wir da? Es ist ein öder, leerer und todlangweiliger Ort. Um auf so einem Planeten zu
landen, muss die Menschheit bald keinen Schritt mehr machen. Man möchte als analoger Affe wirklich
entsetzt von seinem Baum runterbrüllen: „Oh Gott, Mensch! Wo willst du denn eigentlich hin?“
Aber es gibt Hoffnung! Denn in der Zukunft wartet jemand auf Sie: Philipp Weber. Mit seinem
Programm „KI: Künstliche Idioten!“ ist er unter die Propheten gegangen. Er gilt jetzt schon als die
kabarettistische Neuauflage des Orakels von Delphi – nur noch lustiger. Wo Hellseher nur
schwarzsehen, bringt Philipp Weber Sie zum furchtlosen Lachen. Denn das wichtigste Rüstzeug für
alles Kommende war, ist und wird immer sein: der Humor!
mehr
10.10.21
Sonntag
20:00 Uhr
abgesagt!
Philip Bradatsch
& Cola Rum Boys
Jesus von Haidhausen
Philipp Bradatsch kommt mit seiner Band, den Cola Rum Boys. Seine Stimme rebelliert, resigniert, tröstet und träumt – und macht uns glauben, dass die Weite der Welt ihre Romantik und Tiefe noch nicht vollends verloren hat.
Einer mit Attitüde, einer, der Haltung einnimmt. Zwar sind ihm aktuelle Hörgewohnheiten oder Playlists mitnichten egal, nur bedienen will er sie eben nicht. Stattdessen führt er sie mit kryptischen, dylanesken Versatzstücken vor, erschafft einen Sog aus Bildern, Räumen und Stimmen. Und überquert auch mal unverfroren die Wohlfühlgrenze. Dann haut er sie raus, die verwerflichen Gefühle, die so wahrhaftig sind, dass niemand sie zugeben mag. Nicht mal vor der Arroganz hat er Angst, und schon gar nicht vor der deutschen Sprache, wie er nun auf seinem neuen Album „Jesus von Haidhausen“ erstmalig eindrucksvoll unter Beweis stellt. Seine Songs öffnen das Ohr für alte und neue Einflüsse, für einen Augenblick kommen einem die späten Beatles in den Sinn, die Hymnen Tom Pettys und immer wieder etwas Neues, Altes, das seltsam einfach klingt, aber groß, und trotzdem nie überladen.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
09.10.21
Samstag
20:00 Uhr
29 / 25 €
Martin Kohlstedt
Flur
Ein stiller Raum, voller Möglichkeiten. Das Innehalten, das Unbekannte, der Moment vor der Entscheidung, welche Tür geöffnet wird. Martin Kohlstedt sucht nach diesen unterbewussten Momenten. Und das Klavier sucht sein Gegenüber, es verschmilzt mit elektronischen Landschaften zu einem Amalgam, das die Konzerte des Pianisten zu einer einzigartigen Reise macht. Denn: Kein Konzert gleicht dem Anderen, Kohlstedt folgt live der Idee des modularen Komponierens, die Stücke sind in ständiger Bewegung und folgen keiner festen Form — Improvisation ist zwingend Teil des Schaffens des Musikers, ebenso wie Augenhöhe mit dem Publikum, der Mut zu Scheitern und die Interaktion mit Raum und Zeit.
Martin Kohlstedt lebt und arbeitet in Weimar. Seine bisherigen Alben TAG, NACHT, STROM, STRÖME und FLUR und deren Begleiter in Form von Reworks erhielten internationale Anerkennung und führten den Komponisten und Pianisten auf Konzertreisen in der ganzen Welt.
Neben eigenen Stücken schreibt Kohlstedt Soundtracks für Filme, Theaterstücke, Podcasts und Hörspiele, führt sein eigenes Label und versucht sein Wirken mit Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein in Einklang zu bringen.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
01.10.21
Freitag
20:00 Uhr
21 / 18 €
Harry Marte
Little Prayers
Harry Marte: Er singt für die Außenseiter, Zweifel und Zuversicht, für und über die
Liebe. Der Staub der Straße wurzelt in den Songs. Kleine Gebete. Der Musik bleibt
das Rudimentäre ihres Schöpfers erhalten. Wurzelmusik aus den Appalachen, dunkel
tickende Voodoo-Sounds, eine Polka driftet leicht betrunken durch die Takte, alles
in schöne Melodien/Grooves gegossen. Beste Country/Rhythm and
Blues/Singer/Storyteller Schule.
Harry Marte singt in der Tradition von Woody Guthrie oder Johnny Cash, seine Lyrics sind
poetisch und schnörkellos. Little Prayers verströmt Comfort und Wärme. Little Prayers ist
eine große Produktion, deren Sound mit jeder Faser angenehm an die ruhige Hand eines
Daniel Lanois erinnert. Gitarren, Baß und Percussion sind aus einem Guss.
Michael Köhlmeier sagt über Harry Marte: „Wen er nur einen Ton singt, ist es wie eine
Ankündigung, gleich werde er ein großes, berührendes Leben erzählen.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
25.09.21
Samstag
20:00 Uhr
21 / 18 €
John Garner
Folk - Rock
Die Gewinner der Pro7 Show „My Hit. Your Song.“ sind „on Tour“! Dreistimmiger Gesang, treibende Gitarren, pulsierende Bassdrum sowie facettenreiche Akkordeon Einlagen. Songs zwischen herzzerreißender Ballade und mitreißendem Folkpop, Hymnen, Lieblingslieder. Innerhalb kürzester Zeit haben sich JOHN GARNER vom kleinen Akustikprojekt zu einer der überzeugendsten Livebands des Landes entwickelt. Mit unbändiger Spielfreude und Live- Energie erzählt das Augsburger Trio ehrliche, aus dem Leben gegriffene Geschichten, berührt, nimmt mit auf die Reise. Präsentiert von ByOn.

Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
18.09.21
Samstag
20:00 Uhr
20 / 16 / 8 €
Tres Y Dos
Tangoquintett aus Vorarlberg
Dass Musik für diese Besetzung ein besonderer Zauber umgibt, wusste bereits Astor Piazzolla und komponierte dem Tangoquintett unzählige furiose, innige, verrückte Werke auf den Leib. Mit großer Hingabe und Präsenz folgt „Tres y Dos“ diesen Spuren und nimmt die Zuhörer mit auf eine intensive Reise. Fast hypnotisch wird man in den Bann dieser unvergleichlichen Musik gezogen und erliegt ihrer Schönheit bedingungslos. „...man möchte einfach sitzenbleiben und endlos weiterhören...“
Zum aktuellen Programm: Piazzolla ´21 Das aktuelle Programm ist Astor Piazzolla gewidmet, der am 11. März 2021 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Es ist ein Streifzug durch sein Leben und sein Schaffen, von den Anfängen in Buenos Aires über seine Studienjahre in Paris bis zu seiner Rückkehr nach Südamerika. Seine heute bekanntesten Werke waren damals äußerst umstritten und wurden als "dem Tango nicht würdig" verpönt. Ein Grund mehr, diese Musik in den Originalarrangements für Quintett zu zelebrieren.
Ein gemeinsames Konzert von Zeughaus Lindau e.V. und Jazzclub Lindau e.V.

Raphael Brunner: Akkordeon
Barbara Kent: Klavier
Klemens Mairer: Violine
Darius Grimmel: Kontrabass
Julian Torres: Gitarre

Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
17.09.21
Freitag
20:00 Uhr
24 / 20 €
Pam Pam Ida
Frei
Pam Pam Ida nehmen uns mit auf eine ohrenöffnende Abenteuerreise.
Das bezieht sich nicht nur auf die bairischen Texte – keine Angst: Die Band stellt Übersetzungen zur Verfügung. Hier paart sich ernsthafte, lyrische Tiefe mit verspielten Arrangements zwischen Synthies, Streichquartett und Bongo. Mit Fingerspitzengefühl aus musikalischer Ekstase und intimem Geständnis manövrieren Pam Pam Ida Dich heil durchs Asteroidenfeld.
Und Andreas Eckert, Pam Pam Idas charismatischer Frontmann singt vom Altwerden, verpassten Chancen und der Flucht ins Frei sein
Zwischen Falco und Flöten, Sentimentalität und Sarkasmus: PAM PAM IDA sind wohl mit das Außergewöhnlichste, was Deutschlands Musiklandschaft in letzter Zeit zu bieten hat. Eine avantgardistische Melange mit bayrischen Untertönen.

Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
10.09.21
Freitag
20:00 Uhr
21 / 18
Ulan & Bator
Zukunst
Endlich! Ulan & Bator, Deutschlands feinste Absurdisten, sind zurück!

In Ihrem neuen Programm ZUKUNST perlen aus den bunten Strickmützen von Ulan & Bator wieder irrwitzige Ideen – seien es Pina Bausch-tanzende Fabrikarbeiter, ein mutierter Käse, der Bleiberecht verlangt oder der zur psychedelischen Achterbahnfahrt geratene Arbeitstag im Großraumbüro: Was andere nicht einmal in Worte fassen können, spielen diese beiden ziemlich anders gestrickten Kabarettisten in wahnwitzigen Szenen.

Doch selbstverständlich gibt‘s auch ein Wiedersehen mit Rudolf Nurejew, dem Stuhlkonzert und anderen ihrer Klassiker.

Und auch in ZUKUNST braucht das vielfach preisgekrönte Duo nicht mehr als eine leere Bühne, ihre Musikalität, ihr Theaterhandwerk und ihre legendäre Spielfreude.

Ulan & Bator sind zu wahr, um verrückt zu sein.
mehr
05.09.21
Sonntag
20:00 Uhr
21 / 18
Josef Brustmann
DAS LEBEN IST KURZ - KAUF DIE ROTEN SCHUH’
Früher mit dem Bairisch Diatonischen Jodelwahnsinn und der MonacoBagage unterwegs ist Brustmann nun seit vielen Jahren sehr erfolgreich solo auf den Bühnen zu sehen. Unter anderem mit dem deutschen Kabarettpreis ausgezeichnet, tourt Brustmann deutschlandweit derzeit mit 5 Programmen gleichzeitig. Nach Lindau kommt er mit seinem neuesten Projekt. „Das Leben ist kurz, kauf die roten Schuh“.
„Dass sie mal untergehen würde, die Erde, war allen klar - warum auch nicht? Die Sonne macht das jeden Tag! War doch klar, dass sich irgendein Trumpl findet, der den roten Knopf drückt,… und in Berlin zog sich Angela Merkel für immer in ihre Raute zurück, ohne noch einen Erben für ihre 270 Hosenanzüge eingesetzt zu haben “ so Josef Brustmann. Brustmann ist ein musikalischer Meistererzähler, dessen Direktheit sich oft erst auf den 2. Blick offenbart.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
03.09.21
Freitag
20:00 Uhr
27 / 23 €
Christian Zehnder
Songs from a new space mountain
Christian Zehnders musikalische Welt schöpft aus den archaischen Verlautbarungen der menschlichen Stimme und ist ganz im Topos der alpinen Welt verankert. Aus dem Umfeld des (Musik-) Theaters und der zeitgenössischen Musik entwickelte der Stimmenkünstler fern ab von Traditionen eine ganz eigene Musik, die auch als imaginäre Utopie der Heimat verstanden werden kann.
Seine Stimme variiert vom Obertongesang zu Global Jodeling. Er manipuliert verschiedenste Klangwerkzeuge. Vom Wippakkordeon und Mundpfeiffen, über Trümpi, Taucherbrille und Minimoog Eletronic Tanpura.
Als Solist, Komponist und Regisseur transformiert er Essentielles aus dem alpinen Schaffensraum in die verschiedensten Disziplinen und behauptet darin kompromisslos eine eigenständige künstlerische Vision: den new space mountain. 20 Jahre zurück und vorwärts in die Zukunft durch einen unvergleichlichen Klangkosmos - ein ausserirdischer Heimatabend!

"...Wie brachial Zehnders Körpereinsatz wirklich ist, erlebt man im Konzert. Live ist er eine Sensation, ein Naturschauspiel. Unscheinbar sieht er aus, aber wenn er loslegt, wird er zum Föhnsturm. Sein schmächtiger Körper bläst sich auf, gespenstische Töne entweichen seinem spitzen Mund, und innert Sekunden switcht Zehnder von den dreckigsten Würgelauten zum reinsten Vibrato. Sein Bariton wird zum Alphorn, sein Atem zur Arie..." - Sonntagszeitung
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
14.08.21
Samstag
20:00 Uhr
16 / 13 €
Tante Friedl
tandem
Mit Akkordeon, Banjo,zwei starken Stimmen, Querflöte und Tambourin sprengen Magdalena Kriss aus Bayern und Dan Wall aus New York State die Grenzen des Genres der Volksmusik und überraschen dabei mit einem dynamischen und unverwechselbaren Sound.Tante Friedl singen über das Leben, die Liebe, die Arbeit und protestieren singend und musizierend gegen soziale und ökologische Ungerechtigkeit. Mit Energie, Biss und Charme liefern die Beiden eine Performance aus akustischem Volksmusik-Punk, Kabarett und Straßenmusik aus New Orleans.

Aus organisatorischen Gründen findet die Veranstaltung im Zeughaus statt.

Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
07.08.21
Samstag
20:00 Uhr
25 / 21 €
Uli Boettcher
Ich bin viele
Wer bin ich?
Diese simple Frage ist grundsätzlich schwer zu
beantworten, weil wir alle immer viele sind aber oft nicht
die, die wir gerne wären.
So geht’s auch Uli Boettcher.
In „Ich bin Viele“ begegnet er zufällig und absichtlich
seinen verschiedenen Ichs, die allesamt Aufhänger für
Geschichten aus seinem Leben sind und dem
Verwandschaftsbestiarium, in dem er aufgewachsen ist.
In Boettchers neuem Programm finden sich alte Bekannte wieder, wie seine
Frau und sein Sohn, aber auch neue Figuren, wie die Erb-Tante oder der
Nachbar.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
06.08.21
Freitag
20:00 Uhr
Max Prosa
Max Prosa im Duo mit Sascha Stiehler

Zweimal mussten wir das Konzert mit Max Prosa verschieben, am Freitag, 7. August um 20 Uhr ist es endlich soweit. Statt dem ursprünglich geplanten Solokonzert wird Max Prosa nun im Duo mit Sascha Stiehler auftreten.
Max Prosas und Sascha Stiehlers Aufeinandertreffen war genau das, was man eine glückliche Fügung nennt. Niemand könnte die Texte und Geschichten Prosas so virtuos und doch mit der nötigen Zurückhaltung am Klavier begleiten wie Sascha. Wenn man den beiden zuhört, fühlt man sich immer wieder an Brecht und Weill erinnert, hier und da an französische Chansonniers, manchmal auch an Chopin oder Schumann, wie sie ein Gedicht vertont hätten. Denn die meisten Texte Prosas sind so fein gefügt, dass sie als Gedichte gelten. Stiehler kann allerdings auch anders. Je nach Stimmung gibt es Ausbrüche in die Popwelt, mit Synthesizer und sogar mal einem Beat. Ihr Programm ist eine bunte Mischung, eine Art Medizin, die einen bewegt und beschwingt zurücklässt und von der man nicht genug bekommt.“

Das Konzert ist unter den aktuell geltenden Abstandsbedingungen schon ausverkauft. Bei gutem Wetter wird das Konzert als Open Air auf dem Unteren Schrannenplatz veranstaltet, wodurch zusätzliche Plätze geschaffen werden können. Verbindliche Reservierungen dafür werden unter reservierung@zeughaus-lindau.de entgegengenommen.

Inhaber von Tickets werden gebeten sich unter der oben genannten E-Mail-Adresse zu melden, um ihre vorgeschriebenen Personalisierungsdaten (Name, Adresse, sowie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) schon im Vorfeld anzugeben. Dies entzerrt die Situation an der Abendkasse. Vielen Dank!
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
22.07.21
Donnerstag
20:00 Uhr
27/23 €
Martin Kälberer feat. Fany Kammerlander
Insightout
Stadttheater Lindau
zeughaus-lindau.de
Zweimal mussen wir Martin Kälberers „Baltasound“ verschieben. Nun präsentieren wir beim Nachholtermin zusammen mit Fany Kammerlander sein neues Programm „Insightout“ auf der Bühne des Stadttheaters.
Ein tiefer Blick nach innen, als Möglichkeit der Reduktion, der Konzentration auf das Wesentliche in dieser seltsamen Zeit der Stille. Martin Kälberer hat gewagt von dort aus wieder nach draußen zu schauen und sich ganz neu seiner Sicht auf die Dinge und die Welt bewusst zu werden.
Schwebende Klanglandschaften, teils auf kleinen Miniaturen basierend – an Minimal Music
und moderne Klassik erinnernd – und lange meditative Passagen, die sich ins Eruptive steigern, anschwellen, abebben und hin und wieder Spuren von Kälberers jazzigen Ursprüngen durchscheinen lassen. Kälberer, der Multiinstrumentalist, der sich hier nun wieder ganz speziell seinem Lieblingsinstrument, dem Flügel widmet, hat längst aufgehört, sich in bestimmte Genres eingrenzen zu lassen.
Besucher, die ihre Tickets für „Baltasound“ schon vor der Pandemie erworben haben, werden gebeten, diese möglichts im Vorfeld gegen Platzkarten umzutauschen, um den Andrang am Veranstaltungsabend möglichst zu entzerren. Dies ist möglich ab Donnerstag 01.07. an der Theaterkasse Lindau zu folgenden Öffnungszeiten:
Montag - Samstag von 10.00 -13.30 Uhr
Montag - Donnerstag von 15.00 - 18.00 Uhr
Am Veranstaltungstag ist die Abendkasse ab 18.30 Uhr geöffnet.
Personalisierte Karten zu 27.- Euro, ermäßigt 23.- Euro sind erhältlich ab Donnerstag, 01. Juli an der Theaterkasse Lindau, im Lindaupark, an jeder Reservix-Vorverkaufsstelle sowie unter www.zeughaus-lindau.de

#gemeinsamfuerkulturinlindau
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
17.07.21
Samstag
20:00 Uhr
27/23 €
Hans Well & Wellbappn
DIDL-DUDL
„Trotz der zunehmenden Senilität ihres greisen Vaters Hans Well lassen sein unermüdlich geistreicher Nachwuchs Sarah, Tabea und Jonas Well ihn immer wieder texten und retten seine wirren Zeilen dann durch eine ohrenschmausige Vertonung.“ So die vielversprechende Ankündigung im Pressetext der Wellbappn.
Am 17.07. ist der kreative Kopf der ehemaligen Biermösl Blosn endlich mal wieder bei uns im Zeughaus zu Gast. Bayrische Volksmusik als subversives Gegengewicht zur weiß-blauen Trachtenseeligkeitmit den legitimen Biermösl Nachfolgern ;-). Bei sicherem schönem Wetter Open Air am unteren Schrannenplatz. Vorverkauf ab 01.07. Bei möglicher Open-Air Veranstaltung eventuell weitere Tickets an der Abendkasse.
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
09.07.21
Freitag
20:00 Uhr
19/16 €
Prinz Grizzley
Vorarlberger Blues und Country
Der Bregenzerwälder Musiker Chris Comper alias Prinz Grizzley spielt Musik aus dem Herzen. In seinen Songs trifft Herzschmerz auf Einsamkeit und Fernweh auf Melancholie. Am Freitag, 9. Juli um 20 Uhr präsentiert er im Lindauer Zeughaus unter anderem sein neues Album „To My Green Mountains Home“ mit viel persönlichem Inhalt, das im Sommer 2020 erschienen ist.
„Prinz Grizzley hat sich mit ganz vielen verschiedenen Wurzeln auseinandergesetzt. Er weiß, wo der Blues herkommt und hat ganz tief im Country gegraben und ihn auch im Westen Österreichs gefunden. Umgeben von Bergen, Wäldern, Starrsinn, Herzenswärme, Religiosität und teils sehr einfachem Leben, fand er Inspiration zu Songs die auch über dem großen Teich, ein wenig südlich entstehen hätten können“
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
25.06.21
Freitag
20:00 Uhr
16/13
MaxJoseph
Neue Welt
Die vier jungen Musiker von Maxjoseph verwirklichen ihre ganz eigene Vorstellung von Volksmusik.
Traditionen werden aufgeweicht damit neue Formen und außergewöhnliche Ideen entstehen können.
Tuba, Gitarre und zwei Steirische Harmonikas kreieren Klangfarben, die Volksmusikelemente mit Jazzharmonien verbinden. „Maxjoseph kennen kaum Grenzen“ schreibt die Sueddeutsche Zeitung.
Neue progressive Volksmusik mit pulsierenden Rhythmen!
Gefördert im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (www.kulturstaatsministerin.de) und der Initiative Musik (www.initiative-musik.de).
mehr
18.06.21
Freitag
20:00 Uhr
23/18/9 €
The Jakob Manz Project
Natural Energy
Nach Ihrem umjubelten Lindauer Konzertdebüt im Herbst 2018 kommt das Jakob Manz Project erneut zu einem Gastspiel ins Zeughaus. Ihre energiegeladene Musik aus Funk, Soul und Fusion lebt von gegenseitiger Inspiration und Spontanität. Die Liste der Preise und Erfolge ist trotz ihres jugendlichen Alters mehr als beeindruckend. Mit im Gepäck haben sie ihr Album Natural Energy, das beim renommierten Label ACT Music erschienen ist. Bitte beachten Sie die aktuellen Coronaregeln am Veranstaltungstag.
In Kooperation mit dem Jazzclub Lindau
mehr
12.06.21
Samstag
19:30 Uhr
27/23 €
Andreas Kümmert Duo
Harlekin Dreams Tour
Stadttheater Lindau
Bitte beachten Sie: Nach den aktuellen Vorgaben ist bei der gesamten Veranstaltung eine FFP2-Maske zu tragen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Zweimal wurde das Konzert aufgrund der Pandemie verschoben, nun kommt Andreas Kümmert endlich nach seinem begeisternden und lange vorher ausverkauften 2018er-Konzert am Samstag, 12. Juni um 19:30 Uhr ins Lindauer Stadttheater.
Der Sieger von „Voice of Germany“ 2013 hat die Castingshow und das Medienecho rund um die Absage der ESC-Teilnahme endgültig hinter sich gelassen. Mit Harlekin Dreams hat er sein neues Album im Gepäck, das der charismatische Sänger in Lindau im akustischen Duo auf die Bühne bringt. Erstmals hat er für dieses Album alle Songs selbst geschrieben und komplett alleine eingespielt.
„Harlekin Dreams ist für Andreas Kümmert eine Art Opus Magnum. Ein Befreiungsschlag, nach all den Kompromissen und Rückschlägen. Vielleicht sogar das Album, das er schon immer machen wollte“, sagt die Redaktion des BR-Zündfunk über das neue Werk.
Besucher, die ihre Tickets schon vor der Pandemie erworben haben, werden gebeten diese Tickets im Vorfeld gegen Platzkarten umzutauschen, um den Andrang am Veranstaltungsabend möglichst zu entzerren. Dies ist möglich ab Mittwoch, 9. Juni an der Theaterkasse Lindau zu folgenden Öffnungszeiten: Mittwoch / Donnerstag von 10-13:30 und 15-18 Uhr und Freitag / Samstag von 10-13:30 Uhr. Am Abend der Veranstaltung ist die Kasse ab 18 Uhr geöffnet.
Weitere personalisierte Karten zu 27.- Euro, ermäßigt 23.- Euro gibt es ab Samstag, 5. Juni an der Theaterkasse Lindau, im Lindaupark und an jeder Reservix-Vorverkaufsstelle.
mehr
15.11.20
Sonntag
19:30 Uhr
abgesagt!
OPAS DIANDL
Das Zeughaus zu Gast im Stadttheater!
#GemeinsamFürKulturInLindau
Schweren Herzens müssen wir nun auch diese Veranstaltung kurfristig absagen. Leider lässt aber die momentane Situation keine Ausreise der Künstler aus Südtirol zu. Die Karten können in Kürze an den VVK-Stellen wieder zurückgegeben werden. Wir bitten euch um ein paar Tage Geduld bis die Rückabwicklung eingeleitet wurde. Vielen Dank für euer Verständnis.
mehr
11.10.20
Sonntag
20:00 Uhr
VERSCHOBEN auf 06.08.2021
Max Prosa
Verschoben auf 06.08.2021!
Bereits gekaufte Tickets bleiben gültig!
Leider müssen wir auch das Konzert von Max Prosa abermalig verschieben. Wir bitten um Euer Verständnis.
mehr
12.09.20
Samstag
20:00 Uhr
VERSCHOBEN AUF 22.07.2021!
Martin Kälberer
verschoben auf 22.07.2021!
Bereits gekaufte Tickets bleiben gültig!
Liebe Musikbegeisterte, waren wir auf Grund der aktuellen Situation nicht in der Lage das Konzert von Martin Kälberer mit den momentanen Vorgaben am 12.09. durchzuführen. Und auch der Verschiebungstermin am 30.04. war nun nicht mehr zu halten. Wir starten also einen neuen Anlauf am 22.07. und hoffen dass wir Martin dann endlich bei uns begrüßen dürfen. Selbstverständlich behalten alle bisher gekauften Tickets für den 22.07.21 Ihre Gültigkeit! Wir bedauern die abermalige Verschiebung sehr und bitten um Euer Verständnis, aber auch uns stellt die momentan unvorhersehbare Situation vor große Herausforderungen! Eure Zeughäusler
mehr
08.03.20
Sonntag
20:00 Uhr
16/13 €
Widmer/Lorenz/Kent
PREMIERE
"Und über die Großstadt senkt sich der Sommer"
Das Wortduo Sabine Lorenz und Jürgen Widmer spürt mit Pianistin Barbara Kent dem Großstadtgefühl in der Zeit zwischen beiden Weltkriegen nach. Die Welt tanzt taumelnd dem Abgrund entgegen. Tango und Charleston geben den Takt vor, in den sich bereits wieder Marschmusik mischt. Mascha Kaleko webt Sehnsucht in Worte und Erich Kästner seufzt „Es wär schöner, wenn es schöner wäre“. Derweil suchen alle ihren Weg durch den Großstadtdschungel der 20er Jahre und vor allem ein kleines bisschen Glück…
mehr
08.02.20
Samstag
20:00 Uhr
16/13 €
Josef Pretterer
20 Jahre Bühne – 70 Jahre Josef Pretterer
Josef Pretterer erzählt. Skurrile und seltsame Geschichten begleiteten seine Bühnenlaufbahn. Brenzlige Situationen und unerwartete Begegnungen. Und dazwischen spielt er aus seinen bisherigen 8 Programmen. Einzigartiges Figurenkabarett ! Ungeheuerlich gut!
mehr
01.02.20
Samstag
20:00 Uhr
16/13 €
Dekker
Slow Reveal
Brooklyn Dekker ist die amerikanische Hälfte des bekannten Folk-Duos und Ehepaars Rue Royale. Unter dem Namen Dekker ist er nun solo unterwegs. Nachdem Rue Royale 2014 nach jahrelangem Touren eine Babypause einlegte, fand er über das Projekt Lambert&Dekker ein neues kreatives Ventil und eine neue Songwriter-Stimme. Bei uns präsentiert er Stücke von der CD „Slow Reveal“, die Song für Song seit Oktober erscheint.
mehr
18.01.20
Samstag
20:00 Uhr
16/13 €
Sven Faller
Night Music
„Night Music“ ist Sven Fallers Hommage an die Magie und das Eigenleben der Nacht. Im Wechsel mit Musik liest er seine anekdotischen und teils autobiographischen Texte. Sie handeln von lustvollen Spaziergängen unter Sternen, schrägen Typen auf nächtlichen Straßen, dem Kontrabass als der wahren „Königin der Nacht“ und den überraschenden Wendungen des Lebens.
mehr
13.12.19
Freitag
20:00 Uhr
10/8/5
SongCircle
mit Robert Pakleppa
im kleinen Zeughaus
Einfach mitsingen: Ein Abend - ein Song. Voller Spaß aber ohne Noten in Gemeinschaft einen Song mehrstimmig zum Klingen bringen. Ein Chor für einen Abend - im Kleinen Zeughaus!
Weitere Infos unterwww.songcircle.de.
mehr
06.12.19
Freitag
20:00 Uhr
14/12 €
Cie Duo Arniphone
“Folies bobines”
„Verrückte Filmspulen“ heißt das Programm von Flóra Kapitány und Bertrand Mahé übersetzt.
In der Tradition der Kinematographenvorstellungen Anfang des 20.Jahrhunderts erwecken die beiden mit Livemusik und Kinoerzählung die Stummfilme von vorgestern im Heute zu neuem Leben.Unterhaltsam, altes Stummfilmkino für das Vergnügen von heute. Dauer ca. 60 min.
In Zusammenarbeit mit Kultur Lindau.
mehr
01.12.19
Sonntag
20:30 Uhr
24/20 €
Christian Springer
Alle machen,
keiner tut was
Christian Springer steht auf der Bühne und erzählt. Und das haut rein, das sitzt. Er fordert uns zum Mitdenken auf, und er reißt mit, dabei ist er wütend, rotwangig, bös und höchst skurril. Seine Zielscheibe sind die “Gschaftlhuber”, und alle die, die nach unten treten. Er spricht klar aus, wo es zwickt. Ein Direkt-Kabarettist aus Leidenschaft. Wer den BR-„Schlachthof“ kennt, der weiß, WIE seine Aufreger sind. Da kracht‘s.
mehr
23.11.19
Samstag
20:00 Uhr
16/13 €
Welten
Melancholischer Indie-Jazz
Man darf sich auf warme pluckernde Wellen und sphärische Weiten freuen, wenn die vier jungen Leipziger Instrumentalisten den klangvollen Atem von Altsaxophon, Bassklarinette, Klarinette und Alt-Querflöte mit dem vielschichtigen Sound ihres Schlagwerks und ihrer Wurlitzer-und Moog-Synthies verweben.
mehr
22.11.19
Freitag
20:00 Uhr
10/8/5 €
SongCircle
mit Robert Pakleppa
im Kleinen Zeughaus
Einfach mitsingen: Ein Abend - ein Song. Voller Spaß aber ohne Noten in Gemeinschaft einen Song mehrstimmig zum Klingen bringen. Ein Chor für einen Abend - im Kleinen Zeughaus!
Weitere Infos unterwww.songcircle.de.
mehr
02.11.19
Samstag
20:00 Uhr
TRP
Tonight
(CD-Release-Party)
Eigene kreative Rocksongs mit Singer-Songwriter Elementen sind auch bei der sechsten CD im 36. (!) Bandjahr das Markenzeichen der Lindauer „Urgesteine“ rund um die Songschreiber Michi Haberbosch, Andy Baldauf und Steffi Fürhaupter. TRP freut sich im schon traditionellen Heimspiel mit Freunden und Neugierigen die neue CD feiern zu können.
Eintritt frei, Spenden erwünscht! Unbestuhlt!
mehr
27.10.19
Sonntag
20:00 Uhr
23/19 €
Fortuna Ehrenfeld
Helm ab zum Gebet
Wie groß sind die Ärmel von Martin Bechlers Schlafanzug? Und was zur Hölle kann er da noch alles rausschütteln? Diese Fragen stellen sich sofort, wenn man "Helm ab zum Gebet" hört. Denn dieses Album klingt so dermaßen lässig und unangestrengt, als sei das alles gar nix Besonderes. Als wäre es das Leichteste der Welt, sein Herz für Pop, Poesie und Abseitiges brennen zu lassen und damit die Lunte am ganz großen Gefühlsrad anzuzünden. Und als wäre es ein Kinderspiel, eine Platte rauszuhauen, auf die viele Leute in diesem Land warten und die noch mehr Leute ganz dringend nötig haben.
mehr
26.10.19
Samstag
20:00 Uhr
19/16 €
Maxi Pongratz
Solo
...die Wäsche trocknet an der Sonne, die Wäsche trocknet auch am Wind.
Die Wäsche trocknet auch am Licht, wie schön ist das eigentlich!...und wie schön daß Maxi von Kofelgschroa auf seiner Solo-Tour bei uns reinschneit!
Ein bisschen Dada, ein wenig rakata und ein bisschen Valentin.
Unkonventionelle Volksmusik gegen das Schubladendenken.
mehr
20.10.19
Sonntag
20:00 Uhr
14/12 €
Top Dogs
von Urs Widmer
Theateraufführung des Podium 84
Uraufführung am 14. Mai 1996 Theater am Neumarkt Zürich. 1997 Stück des Jahres der Zeitschrift „Theater heute“.

Es geht in dieser Theaterproduktion nicht um Underdogs, sondern um Spitzenmanager, die im Zuge global bedingter Umstrukturierungen entlassen wurden und sich jetzt zwecks Schockabfederung in einem Outplacement-Büro zusammengefunden haben.

Lachend, bestens unterhalten, aber immer wieder auch in Beklommenheit begreifen wir: Da ist etwas faul, da bahnt sich weltweit ein ziemlich wölfischer Kapitalismus seinen Weg.

Regie: Michael Hangel

Weitere Informationen über das Stück und die Theatergruppe finden Sie unter www.podium84.de
mehr
19.10.19
Samstag
20:00 Uhr
14/12 €
Top Dogs
von Urs Widmer
Theateraufführung des Podium 84
Uraufführung am 14. Mai 1996 Theater am Neumarkt Zürich. 1997 Stück des Jahres der Zeitschrift „Theater heute“.

Es geht in dieser Theaterproduktion nicht um Underdogs, sondern um Spitzenmanager, die im Zuge global bedingter Umstrukturierungen entlassen wurden und sich jetzt zwecks Schockabfederung in einem Outplacement-Büro zusammengefunden haben.

Lachend, bestens unterhalten, aber immer wieder auch in Beklommenheit begreifen wir: Da ist etwas faul, da bahnt sich weltweit ein ziemlich wölfischer Kapitalismus seinen Weg.

Regie: Michael Hangel

Weitere Aufführungen: Freitag, 10. Mai, Samstag, 11. Mai und Sonntag, 12. Mai
Weitere Informationen über das Stück und die Theatergruppe finden Sie unter www.podium84.de
mehr
18.10.19
Freitag
20:00 Uhr
19/16/8 €
Lintu
Circles
In Kooperation mit dem Jazzclub Lindau
LINTU (finnisch = Vogel) ist eine Band um die in Bregenz lebende, finnisch-schweizerische Sängerin Heidi Caviezel. Ihre Kompositionen spannen einen weiten Bogen: von intimem Jazz, modernen Grooves und verspielten Folklore-Anleihen bis hin zu großen, instrumentalen, beinahe orchestralen Passagen und kombinieren all das in einem kohärenten Bandsound. Darüber hinaus zollt Heidi Caviezel mit der Vertonung alter, finnischer Gedichte ihren nordischen Wurzeln besonderen Tribut.
mehr
13.10.19
Sonntag
20:00 Uhr
Hannes Wittmer
Das große Spektakel
Als Spaceman Spiff hat er eines der begeisterndsten Konzerte jemals im Kleinen Zeughaus geliefert. Deshalb freuen wir uns sehr, dass er uns im Duo mit Cellistin Clara Jochum in seiner neuen Karrierephase einen Besuch abstattet. Die Lieder sind warm und schlau wie eh und je, kritischer ist der Umgang mit dem Business: Musik und Konzerte laufen auf Pay-What-You-Want-Basis. Mehr über die Hintergründe gibt es auf www.hanneswittmer.de
Tickets im Vorverkauf nur über "Die Handlung" Fischergasse 4, 88131 Lindau, an der Abendkasse oder als verbindliche Reservierung unter unserem Reservierungstelefon 015150700530. Preisempfehlung: 1-2 Scheine Eurer Wahl!
mehr
11.10.19
Freitag
20:00 Uhr
10/8/5 €
SongCircle
mit Robert Pakleppa
im kleinen Zeughaus
Einfach mitsingen: Ein Abend - ein Song. Voller Spaß aber ohne Noten in Gemeinschaft einen Song mehrstimmig zum Klingen bringen. Ein Chor für einen Abend - im Kleinen Zeughaus!
Weitere Infos unterwww.songcircle.de.
mehr
28.09.19
Samstag
20:00 Uhr
22/18 €
BlöZinger
Erich
Robert Blöchl und Roland Penzinger, zusammengenommen „BlöZinger“, sind eine echte Gefahr. Eine Gefahr für untrainierte Zwerchfelle und eingerostete Gehirnwindungen. In ihrem Programm „ERiCH“ thematisieren sie Absurdes, Typisches und Untypisches aus dem Mikro-Biotop Familie.
Es muss erst Familienoberhaupt ERiCH versterben, bevor die beiden entfremdeten Brüder nach zwanzig Jahren sich – und auch den Rest der Familie – wieder treffen. Der extrovertierte Lebenskünstler Simon (Penzinger) und der biedere Spießer Jakob (Blöchl) könnten unterschiedlicher kaum sein. Natürlich gibt es nach so langer Zeit bereits auf der Anfahrt im imaginären Auto, das größtenteils von Kaugummis zusammengehalten wird, einiges zu besprechen: Warum Tante Hertha ihren Gemahl zum Schweigen verdonnert hat, Onkel Alfons auf Bewährung ist und Tante Trude am Sozial-Tourette-Syndrom leidet – irgendetwas stimmt mit dieser Familie einfach nicht …
mehr
21.09.19
Samstag
20:00 Uhr
16/13 €
Levantino
"Von Freiheit und Leben"
Nach einer längeren Pause endlich wieder auf Tour und wieder zu Gast im Lindauer Zeughaus sind Levantino.
Unkonventionelle und unvorhersehbare Auftritte sind ein Markenzeichen der Band welche neben inzwischen über 200 Auftritten im In-und Ausland auch Theatererfahrung am Münchner Volkstheater in einigen Stücken unter Christian Stückl sammelten.
Levantino-Konzerte, das ist Abenteuer-Urlaub für die Ohren.
Mit Saxophon, Gitarre und Klarinette zwischen Gypsy-Swing, jüdischer Volksmusik, und Jazz und jenseits des musikalischen Mainstreams erobern sie die Herzen Ihrer Zuhörer
mehr
17.09.19
Dienstag
18:00 Uhr
Zweite Lindauer Radl-Nacht
Sternfahrt zum Zeughaus
in Kooperation mit der Lokalen Agenda 21
Nach dem schönen Auftakt im letzten Jahr freuen wir uns wieder auf die Stadtradler und alle anderen Gäste auf dem (M)unteren Schrannenplatz. Dort erwartet euch Live-Musik von „The Good, The Bad And The Ugly“ (Folk, Blues und Country unplugged) und ein echt Bayrischer Biergarten: Ihr bringt euer Vesper mit, Getränke gibt es an unserer Theke. Der Eintritt ist frei.
mehr
14.09.19
Samstag
20:00 Uhr
16/13 €
Chris Gall
Room of Silence
Auch mit Chris Gall besucht uns wieder ein bekanntes Gesicht. Im letzten Jahr noch als Pianist von Quadro Nuevo bei uns, präsentiert Chris Gall dieses Mal sein Solo-Piano Album „Room of Silence“. Chris Gall nimmt uns mit zu einem Ausflug voll Zauber und Fantasie. Und zwischen den Tönen entsteht Raum für Neues.
„...einer der besten und vielseitigsten Jazzpianisten Deutschlands!“ titulierte die Süddeutsche Zeitung
mehr
13.09.19
Freitag
20:00 Uhr
24/20 €
Enno Bunger
Was berührt, das bleibt.
Unbestuhlt
Er steht für melancholischen Pop mit tiefgründigen, poetischen Texten.
Der Hamburger Singer-Songwriter Enno Bunger liebt es, die Genres zu mischen. Indie trifft bei ihm auf Folk, Klavierballaden auf Electronica.
Immer wieder stellt er sich in seinen Songs seinen eigenen Abgründen
und denen unserer Gesellschaft. Wir kommen in den Genuss eines
Auftritts mit seiner gesamten Band noch vor der großen CD-Releasetour
zu seinem neuen Album „Was berührt, das bleibt.“ durch die deutschen Großstädte.
mehr
31.08.19
Samstag
20:00 Uhr
22/18
Gankino Circus
Die Letzten ihrer Art
Der Titel trifft den Nagel auf den Kopf: vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe, ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine große Portion
provinzieller Wahnsinn. Das neue Programm ist ein Geniestreich - davon durften wir uns schon selbst direkt in Dietenhofen, der Heimat unserer Lieblingsfranken, überzeugen.
mehr
24.08.19
Samstag
20:00 Uhr
16/13
Fainschmitz
Musik zum Kuscheln und zum wilden Tanz
Wuchtiger Bass, wilde und sanfte Klänge von Saxophon, Trompete und Klarinette. Eigene Lieder zwischen
Gypsy Swing, Chanson, Jazz, Pop und Punk. Das ist Fainschmitz. Oder: Vier Jungs, die sich den treibenden
Rhythmus des Gypsy Swing angeeignet haben, um daraus ihr eigenes Ding zu machen.
„Die österreichische Sommer Jazz CD des Jahres 2018“
Andreas Felber, Ö1 - Spielräume, 26.07.2018
Bei schönem Wetter Open-Air!
mehr
10.08.19
Samstag
20:00 Uhr
22/18
Leonard Cohen Project
Songs of love and hate
Ein absolut ausverkauftes Haus hat uns der letzte Besuch des Trios rund um den Lindauer Manuel Dempfle beschert. Die Begeisterung über die sensible Interpretation der Songs des „Duke of Doom“ und die spannenden Geschichten dazu war riesig. Drei Gitarren, zwei Stimmen – mehr braucht es nicht für ein großartiges Konzert
mehr
20.07.19
Samstag
20:00 Uhr
22/18
Unterbiberger Hofmusik
Dahoam und Retour
DAHOAM und RETOUR so heißt dann auch das brandneue Programm der
UNTERBIBERGER HOFMUSIK – ein furioser musikalischer Ritt rund um den Globus, beide Füße fest in den Steigbügeln bayerischer Musiktradition verankert.
Armenien, Ägypten, Brasilien, der Balkan, Griechenland, Indien, die USA und Türkei heißen dann auch die musikalischen Stationen, die in den bayerisch-musikalischen Kosmos der Band Einlass gefunden haben.
Bei schönem Wetter Open-Air auf dem Schrannenplatz!
mehr
05.07.19
Freitag
19:30 Uhr
24/20
Voyager III
Eine musikalische Reise in den interstellaren Raum
Physiknobelpreisträger John C. Mather und Songschreiber Gisbert zu Knyphausen auf einer Bühne mit den Musikern Hank Shizzoe und Michael Flury sowie der Regisseurin Verena Regensburger. Hier werden nicht weniger als die großen Fragen musikalisch-intellektuell beantwortet: Wer sind wir? Was tun wir? Wie leben wir?
In Kooperation mit den Lindauer Nobelpreisträgertagungen und freundlicher Unterstützung der Brauerei Härle.
Zweisprachig Englisch/Deutsch.
mehr
28.06.19
Freitag
20:00 Uhr
16/13
wayne graham
Joy
Wir sind überglücklich die Kritikerlieblinge des letzten Jahres auf unsere Bühne zu bringen. „Die sublime Americana der Brüder aus Kentucky braucht eine Weile, bis sie ihre volle Pracht entfaltet. Dann aber will man ihre Stücke zwischen J.J. Cale und The Band, zartem Blues und schwelendem Folk-Rock immer wieder hören“, schreibt der Rolling Stone, der auch die
Tour präsentiert. natürlich unbestuhlt!
mehr
22.06.19
Samstag
20:00 Uhr
19/16
Werner Specht & Westwind
Die Liederstraße
Mit Werner Specht kommt ein guter alter Freund ins Zeughaus. Der Westallgäu- er Maler, Poet und Liedermacher begeistert seit über 30 Jahren mit feinen und hintergründigen Beobachtungen und bestem alemannischen Humor. Virtuos begleitet wird er dabei seit einiger Zeit von seiner fünfköpfigen Band Westwind.
mehr
15.06.19
Samstag
20:00 Uhr
20/17
Jess Jochimsen
Heute Wegen Gestern Geschlossen
An Jess Jochimsens Stammkneipe hängt außen ein Schild: „Heute wegen Gestern geschlossen.“ Weil gestern einfach alles zu viel war ... machen wir heute zu: den Laden, die Grenzen, England, Amerika – „Sorry, we’re closed.“ Aber Zusperren und Hoffen, dass alles wieder so wird wie früher, ist kein Plan. Und langweilig ist es obendrein.
Zurückgelehnt und entschleunigt dreht Jess Jochimsen den notorischen Rechthabern den Ton ab und beweist, was Satire alles sein darf. Ein Plädoyer für mehr Offenheit. Mit Urlaubsdias, Gute-Nacht-Geschichten und Schlaf- liedern für Menschen, die nicht ins Bett wollen. Zumindest nicht alleine.
mehr
31.05.19
Freitag
20:00 Uhr
23/19
Dota
"Die Freiheit" Tour
So abwechslungsreich, ja geradezu gegensätzlich war DOTA noch nie. Der Bogen spannt sich inhaltlich wie musikalisch: Die einfallsreichen, teils geheimnisvollen teils verspielten und um Bläser bereicherten Arrangements treffen auf ohrwurmige Melodien, raffinierte Harmonien und nicht zuletzt auf ihre unverwechselbare Stimme. Die Faszination, die von ihr ausgeht, beschrieb Sebastian Krämer in seiner Laudatio anlässlich der Verleihung des renommierten Fred-Jay-Preises für Textdichter wie folgt: „Überall, wo Sänger gelobt werden, fallen die Vokabeln Authentizität und Natürlichkeit. Und dann hört man Dota und denkt: Ach so! Ich nehme das mit der Natürlichkeit und Authentizität im Bezug auf alle anderen zurück.“
mehr
24.05.19
Freitag
20:00 Uhr
19, 16, 8
B3
Jazz, Rock, Funk und Blues
Kooperation mit dem Jazzclub Lindau
Die Freiheit des Jazz trifft auf die Energie des Rock: B3 rund um Andreas Hommelsheim und Ron Spielman verschmelzen ausgetüftelte Arrangements und lebendige Spielfreude zu intelligenten Songs mit starken Melodien und drückendem Groove. Eingängig und kompakt, treibend und entfesselt – für Rock-Popliebhaber und Jazzverrückte.
mehr
18.05.19
Samstag
20:00 Uhr
23/19
Maxi Schafroth – AUSVERKAUFT
Faszination Bayern
In "Faszination Bayern" geht die Reise heraus aus dem strukturschwachen Allgäuer
Raum, über den Lech, bis in die gelobte Universitätsstadt München. Dort begegnet Maxi
Schafroth Starnberger Zahnarztkindern in Geländewagen, Münchner Bildungsbürgern in
senfgelben Cordhosen und hippen Szene-Pärchen mit Holz-Look-Brillen.
mehr
17.05.19
Freitag
20:00 Uhr
10/8/5
Songcircle
mit Robert Pakleppa
Ein offenes Chorangebot, voller Spaß und Klang, aber ohne dauerhafte Verpflichtung. Mit Singbegeisterung aber ohne Noten werden hier gemeinsam Pop-, Rock- und Folksongs in mehrstimmigen Chorarrangements gelernt und miteinander gesungen.
Im Kleinen Zeughaus!
mehr
12.05.19
Sonntag
20:00 Uhr
14/12
Top Dogs
von Urs Widmer
Theateraufführung des Podium 84
Uraufführung am 14. Mai 1996 Theater am Neumarkt Zürich. 1997 Stück des Jahres der Zeitschrift „Theater heute“.

Es geht in dieser Theaterproduktion nicht um Underdogs, sondern um Spitzenmanager, die im Zuge global bedingter Umstrukturierungen entlassen wurden und sich jetzt zwecks Schockabfederung in einem Outplacement-Büro zusammengefunden haben.

Lachend, bestens unterhalten, aber immer wieder auch in Beklommenheit begreifen wir: Da ist etwas faul, da bahnt sich weltweit ein ziemlich wölfischer Kapitalismus seinen Weg.

Regie: Michael Hangel

Weitere Informationen über das Stück und die Theatergruppe finden Sie unter www.podium84.de
mehr
11.05.19
Samstag
20:00 Uhr
14/12
Top Dogs
von Urs Widmer
Theateraufführung des Podium 84
Uraufführung am 14. Mai 1996 Theater am Neumarkt Zürich. 1997 Stück des Jahres der Zeitschrift „Theater heute“.

Es geht in dieser Theaterproduktion nicht um Underdogs, sondern um Spitzenmanager, die im Zuge global bedingter Umstrukturierungen entlassen wurden und sich jetzt zwecks Schockabfederung in einem Outplacement-Büro zusammengefunden haben.

Lachend, bestens unterhalten, aber immer wieder auch in Beklommenheit begreifen wir: Da ist etwas faul, da bahnt sich weltweit ein ziemlich wölfischer Kapitalismus seinen Weg.

Regie: Michael Hangel

Weitere Informationen über das Stück und die Theatergruppe finden Sie unter www.podium84.de
mehr
28.04.19
Sonntag
15:00 Uhr
frei
Zeughauseröffnungsfest
Nicht von Schlechten Eltern!
Hurra, die Zeughaussaison geht wieder los! Wir feiern das Leben, die Musik, die guten Gespräche, das Essen – auf einem von Lindaus schönsten Plätzen. „Nicht von schlechten Eltern“ werden jetzt viele denken – und so heißt auch unsere diesjährige Band: Benny Spähn und Chris Matheis von „Dexico“ interpretieren Klassiker und Raritäten der Rockgeschichte in essentiellster Art und Weise. Mit Herz und Hirn, mit Röhre und flinken Fingern auf ihren Gitarren.

Eintritt frei!
mehr
27.04.19
Samstag
20:00 Uhr
24/20
George Nussbaumer & Philipp Lingg – AUSVERKAUFT!
Vo Alberschwende bis ge Schoppornou
Wir erwarten nicht weniger als Außergewöhnliches, wenn zwei Größen der Vorarlberger Musikszene . George Nussbaumer hat das Zeughaus schon mehrfach ausverkauft und immer mit seiner fantastischen Stimme und seinem feinen Humor begeistert. Philipp Lingg haben wir spätestens seit seinem Auftritt mit Finkslinggs in unser Herz geschlossen.
Deshalb sind wir sehr stolz die Deutschlandpremiere des Duos präsentieren zu dürfen.
mehr
12.04.19
Freitag
20:00 Uhr
10/8/5
SongCircle
mit Robert Pakleppa
im Kleinen Zeughaus
Ein offenes Chorangebot, voller Spaß und Klang an jedem der Abende, aber ohne dauerhafte Verpflichtung. Einmal im Monat treffen sich Menschen die mit Energie und Singbegeisterung aber ohne Noten gemeinsam Pop-, Rock- und Folksongs in mehrstimmigen Chorarrangements lernen und miteinander singen. Weitere Infos unter
www.songcircle.de.
mehr
05.04.19
Freitag
20:00 Uhr
16/13
John Garner
See you There
Im Kleinen Zeughaus
Dreistimmiger Gesang, treibende Gitarren, pulsierende Bassdrum und facettenreiche Akkordeon Einlagen, Songs zwischen herzzerreißender Ballade und mitreißendem Folk Pop, Hymnen, Lieblingslieder.
mehr
15.03.19
Freitag
20:00 Uhr
10/8/5
SongCircle
mit Robert Pakleppa
im Kleinen Zeughaus
Ein offenes Chorangebot, voller Spaß und Klang an jedem der Abende, aber ohne dauerhafte Verpflichtung. Einmal im Monat treffen sich Menschen die mit Energie und Singbegeisterung aber ohne Noten gemeinsam Pop-, Rock- und Folksongs in mehrstimmigen Chorarrangements lernen und miteinander singen. Weitere Infos unter
www.songcircle.de.
mehr
04.03.19
Montag
19:30 Uhr
Ab 24
Ringsgwandl
Wuide unterwegs ...
Im Stadttheater Lindau
Noch einmal der heftige Radau. Sex & Drugs & RocknRoll & Funk & Punk & Maiandacht. Besuch bei den aufgezwickten Gesängen der frühen Jahre. Keine Oldie-Andacht, ein Hochamt für aufgekratzte Geister im musikalischen Irrenhaus. Ein reifer Herr, geleitet von ungestümen jüngeren, und die alten Granaten werden endlich so gespielt, wie sie es vor 20, 30 Jahren schon verdient hätten.
mehr
16.02.19
Samstag
20:00 Uhr
16/12
Yusuf Sahilli
ATOMS & THE VOID –  Album Release Tour
Im Kleinen Zeughaus
Nach seinem leidenschaftlichen Solo-Konzert vor zwei
Jahren, stellt uns Multi-Instrumentalist Yusuf Sahilli aus Berlin nun
in kompletter Bandbesetzung sein Debüt-Album vor.
Mit Arabeske und moderner Klassik aufgewachsen grub sich Yusuf tief
durch die Wurzeln des Alternative Rock seiner Generation und präsentiert
uns seinen Metropolitan Indie Pop mit viel Anmut.
mehr
15.02.19
Freitag
20:00 Uhr
10/8/5
SongCircle
mit Robert Pakleppa
im Kleinen Zeughaus
Ein offenes Chorangebot, voller Spaß und Klang an jedem der Abende, aber ohne dauerhafte Verpflichtung. Einmal im Monat treffen sich Menschen die mit Energie und Singbegeisterung aber ohne Noten gemeinsam Pop-, Rock- und Folksongs in mehrstimmigen Chorarrangements lernen und miteinander singen. Weitere Infos unter
www.songcircle.de.
mehr
04.01.19
Freitag
20:00 Uhr
16/12
The Green Apple Sea
Directions
Im Kleinen Zeughaus
Zu Beginn der 2018er-Zeughaus-Saison haben sie als Duo im Vorprogramm von "lilly among clouds" begeistert. "Die müsst ihr unbedingt für einen ganzen Abend holen", hieß es danach. Et voilà: euer Wunsch ist uns Befehl! Die ganze Band für einen ganzen Abend im Kleinen Zeughaus.

The Green Apple Sea machen country-und folkinfizierten Singer/Songwriter-Pop, wie er sonst nur aus Amerika oder höchstens noch von den britischen Inseln kommt. Melancholisch-nachdenkliche Songs, gebettet in fein gewobene, vielschichtige Arrangements, die sich von den ersten behutsamen Tönen weit verzweigen zu opulenten Landschaftsgemälden. Mittlerweile in Nürnberg beheimatet, hat die Band im Frühjahr 2018 ihr neues Album veröffentlicht. Wie so viele Bands im mittelfränkischen Indiekosmos setzen The Green Apple Sea neue Standards auf einem Gebiet, das eigentlich ganz weit weg zu liegen scheint. Was die Great Bertholinis mit osteuropäischer Folklore und Robocop Kraus mit britischem NewWave angestellt haben, das versuchen The Green Apple Sea jetzt auf dem Feld der Americana.
mehr
02.12.18
Sonntag
20:30 Uhr
19/14
Stefanie Boltz Trio
Midwinter Tales
Mit den ‚Midwinter Tales’ bringt Stefanie Boltz erstmals ein Winter- & Weihnachts-Programm auf die Bühne. Ein Reigen an Stücken, die sie selber gern im Winter hören möchte: seltene Songperlen - sowie Interpretationen bekannter Weihnachtsstücke, die man so vielleicht gar nicht sofort erkennt. Stefanie Boltz musiziert für ‚Midwinter Tales’ mit ihrem Le Bang Bang-Partner Sven Faller am Kontrabass und zusätzlich Martin Kursawe an der Gitarre.
Der perfekte Ausklang des Zeughausmarkts am ersten Adventswochenende.
mehr
24.11.18
Samstag
20:00 Uhr
12/10
Milian Otto
Wahnwitz und Gelegenheit
im Kleinen Zeughaus
In einer digitalen Ära, in der Musik vorwiegend als Fastfood konsumiert wird und die Hörgewohnheiten durch die immer gleichen Geschmacksverstärker konditioniert sind, wagt der Liedermacher Milian Otto (Schauspieler am Schauspielhaus Zürich) die Unverschämtheit, die Worte in den Fokus zu setzen und so mit seiner unverblümten Sicht auf die Welt den Synapsen des Publikums ein ein feines Mahl vorzusetzen.
mehr
02.11.18
Freitag
20:00 Uhr
16/12
Die Haiducken
Di nakht iz do tsum tanzn
(Unbestuhlt!)
Die Freiburger Band mit dem bestens bekannten Lindauer Mario Hamann an der Gitarre spielt eine bunte Mischung aus temporeich-aufheizenden oder träumerisch-sehnsuchtsvollen Klezmer- und Balkanstücken. Ihre Musik animiert jung und alt zum mittanzen - im Breisgau haben sie sich bei mittlerweile über 100 Auftritten schon eine große Fangemeide erspielt. Unterstützt werden sie im Vorprogramm von der befreundeten Band „Saitenstreich“.
mehr
27.10.18
Samstag
20:00 Uhr
24/19
Martin Kohlstedt
Strom
Nach seinem fantastischen letzten Auftritt, der unser Publikum mit offenem Mund zurückgelassen hat, holen wir Martin auf der Tour zu seinem neuen Album "Strom" wieder ins Zeughaus. Er entwickelt seine Musik kontinuierlich weiter, kein Abend gleicht dabei dem anderen. Auch die Elbphilharmonie war nicht sicher vor ihm - er hat sie im "Strom" eingenommen. Wir freuen uns auf noch mehr "Scharlatanereien" (empörter Kommentar einer Besucherin) dieses außergewöhnlichen Musikers!
mehr
26.10.18
Freitag
20:00 Uhr
19/14/7
Elisabeth Lohninger & Walter Fischbacher Trio
Quartett Tour
In Kooperation mit dem Jazzclub Lindau

„Eine Musikerin, eine Künstlerin, eine singende Poetin" und "eine kraftvolle Altstimme, die einen nicht mehr loslässt" sind einige der Pressereaktionen zu Elisabeth Lohningers beachtlichen stimmlichen und musikalischen Fähigkeiten.
Nun kommt sie mit ihrem Mann Walter Fischbacher und seinem Trio, das uns noch bestens vom Jazzclub-Jubiläum im Stadttheater in Erinnerung ist, ins Zeughaus. Eine Powerhouse Formation, die ein tief bewegendes und spannendes Portrait dessen malt, was es bedeutet, Mensch zu sein.
mehr
20.10.18
Samstag
20:00 Uhr
19/14
Jo Strauss
Tom Waits trifft Qualtinger trifft Ludwig Hirsch
Seine Stimme erinnert an Tom Waits, seine Musik reicht von Jazz bis zum Wiener Lied und seine Texte strotzen vor lyrischem Tiefgang und scharfsinnigem Humor. Dieses einzigartige Gesamtpaket macht Jo Strauss zu einem der spannendsten und besten Kabarett-Musiker unserer Zeit. Begleitet wird er dabei von einer hervorragenden Band. Auszeichnungen wie das Passauer Scharfrichterbeil belegen das Können dieses Künstlers.
mehr
12.10.18
Freitag
20:00 Uhr
19/14
Pam Pam Ida
Lass die Schultern tanzen!
(Unbestuhlt!)
Lass, lass, lass die Schultern tanzen! Pam Pam Ida kennen die richtigen Tanzschritte zu ihrem neuartigen Sound zwischen Pop und moderner Wirtshausmusik. Sie jodeln Lieder in bayerischem Dialekt und kleiden sich im Stile der 80er-Jahre. Hier gibt es bunte Krawatten statt Lederhosen. Seit einiger Zeit mischen sie die bayerische Musikszene auf – mit erheblichem Erfolg auch beim Radiopublikum.
mehr
05.10.18
Freitag
19:00 Uhr
Eintritt frei
Malerei von Katya Dronova
Ich sehe was, was Du nicht siehst
Finissage
Die junge Moskauer Künstlerin Katya Dronova (*1979) lebt und arbeitet seit sechs Jahren in Lindau. Sie hat klassische Malerei am Surikov-Institut in Moskau studiert und an zahlreichen internationalen Ausstellungen teilgenommen. Ihre Arbeiten befinden sich in privaten Sammlungen im In- und Ausland. Die Malerin arbeitet vor allem in Öl auf Leinwand und interessiert sich für die Ergründung der Psyche von allem, was lebt. Sie fragt sich, wie Licht, Schatten und Farbe auf uns einwirken – sowohl vor als auch auf der Leinwand. Die Herbstausstellung wird in Kooperation mit dem Kulturamt Lindau präsentiert.
Öffnungszeiten: 3. September bis 5. Oktober 2018 jeweils Mo 11-14 Uhr; Di + Mi 11-14 Uhr und 16-18 Uhr; Fr + Sa 11-16 Uhr (ausser Fr 14.09.)
mehr
29.09.18
Samstag
20:00 Uhr
19/14
Harry Marte
Little Prayers
Harry Marte & Band streifen durch die Weiten der Prärie. „Little Prayers“ ist das neueste Album des Vorarlberger Singer-Songwriters – garniert mit elf kunstvoll arrangierten Songs in der Americana-Tradition. Da heult eine Gitarre wie ein Kojote, und die markante Stimme von Harry, brüchig, stark und filigran zugleich, erzählt Geschichten in alter Wildwest-Manier – von Liebe und Verlust. Profiliert ist auch seine Band. Gemeinsam bauen die Musiker ein stabiles Haus für Martes Lyrik.
mehr
22.09.18
Samstag
20:00 Uhr
16/12/8
Berliner Compagnie
Die Sehnsucht nach dem Frühling
Die Berliner Compagnie packt das heiße Eisen an; denn Deutschland ist politisch und militärisch in den Konflikt involviert: ein Stück über die Ursachen der Flucht aus Syrien.
Im Zentrum des Theaterstückes: eine syrische Familie, zerrissen wie das Land. Über ihr Schicksal erfahren wir nicht nur die ganze Bitterkeit des Krieges, wir nehmen auch Anteil an dem Bemühen syrischer Menschen um ein friedliches Miteinander, um Versöhnung. Es ist die 30. Theaterproduktion der Berliner Compagnie.
mehr
15.09.18
Samstag
00:00 Uhr
19/14
Uli Boettcher & Bernd Kohlhepp
Denn sie wissen (noch) nicht was sie tun
Ein Abend wie eine Wundertüte! Kohlhepp und Boettcher zelebrieren die große Kunst des Improvisieren in einer Abendshow und haben dennoch immer die Gunst des Publikums im Sinn. Bringen Sie Ihre Fotos mit, wenn Sie diese nicht ohnehin auf dem Handy bei sich haben: Schicken Sie Ihre Fotos oder SMS an die Abendadresse. Die beiden werden sie zum Ergötzen ihrer Zuschauer in ihr Freispiel mit einbauen. Denn nur eines ist an diesem Abend sicher: Sie werden sich wundern.
mehr
14.09.18
Freitag
20:00 Uhr
16/12/6
The Jakob Manz Project
Preisgekrönte Jazzsensation
Mit dem Jakob Manz Project kommt das junge Quartett um die 17jährige Saxophon-Sensation ins Zeughaus. Unter anderem haben sie in diesem Frühjahr den 1. Preis und den Publikumspreis beim Biberacher Jazzpreis abgeräumt. Die Formation orientiert sich vor allem an der modernen Soulmusik. Inspiriert von Künstlern wie Herbie Hancock, Marcus Miller oder Christian Scott, entsteht ein eigener Bandsound, der einen äußerst energiegeladenen und lebendigen Charakter hat.
mehr
08.09.18
Samstag
20:00 Uhr
19/14
Aronne Dell‘Oro
Gesänge des Südens
Traditionelle Musik aus Apulien und Neapel, gespickt mit den griechisch-sephardischen Klängen und Elementen des Rembetiko bis hin zum englischen Folk-Blues, getragen von der einzigartigen Stimme Aronne Dell’Oros. Begleitet wird er von den Gitarren und Lauten Thomas Lamprechts und den pulsierenden Rhythmen der Rahmentrommeln Jan Langers, die mit Opas Diandl erst im Juli das ausverkaufte Zeughaus begeisterten.
mehr
31.08.18
Freitag
20:00 Uhr
16/12
STEFAN WAGHUBINGER
JETZT HÄTTEN DIE
GUTEN TAGE KOMMEN KÖNNEN
Stefan Waghubinger hat es ganz nach oben geschafft. Auf dem Dachboden
der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet
den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist.
Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen
Blumentöpfen. „Federleicht und geschliffen. Es gibt nur wenige
Kabarettisten, die es mit Waghubingers Formulierungskunst aufnehmen
können”, schreibt die Allgemeine Zeitung Mainz.
mehr
25.08.18
Samstag
20:00 Uhr
19/14
Cobario
virtuos, leidenschaftlich, charmant
mit Wiener Schmäh!
Auf vielfachen Wunsch bringen wir Cobario nach ihrem umjubelten Auftritt im letzten Jahr gleich wieder nach Lindau, diesmal als Open Air. Die drei sympathischen Wiener tourten mit zwei Gitarren und Violine schon um die halbe Welt und sogen dabei stets neue musikalische Inspirationen auf. Das klingt mal nach staubiger, südamerikanischer Wüste, mal nach tiefgrünen irischen Hügeln und natürlich immer nach dem klassischen Wiener Kaffeehaus. Charmant führen sie dabei mit Wiener Schmäh durch den Abend.
mehr
20.08.18
Montag
16:00 Uhr
6
Pantaleon
„Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen“
"Kinder-Sommer-Theater" im Zeughaus Lindau
Wo ist der Ort, wo sich Fuchs und Hase „Gute Nacht“ sagen? Und was passiert dort? Das möchte der Forscher gerne wissen und hat sich auf die Suche gemacht. Und tatsächlich: er fi ndet einen kleinen Hasen und einen hungrigen Fuchs. Ob das gut ausgeht?
Figurentheater nach dem Bilderbuch von Kathrin Schärer. Ab 4 Jahren
mehr
18.08.18
Samstag
20:00 Uhr
19/14
EL FLECHA NEGRA
LASST UNS TANZEN!
OPEN AIR (BEI SCHÖNEM WETTER)
Mit grenzenloser positiver Energie und spontaner Magie erfüllen El Flecha Negra den Raum. Der „schwarze Pfeil“ hat sein Ziel getroffen, wenn es kein Halten mehr gibt und alle zusammen feiern! El Flecha Negra ist ein reißender musikalischer Fluss, der aus vielfältigen Quellen gespeist wird. Die Musiker aus Chile, Peru, Spanien und Deutschland verbinden traditionelle Stile wie Cumbia und Reggae mit Mestizo und Peruanischen Chicha Sounds. Eine wilde und ungewöhnliche Mischung, die erstaunlich stimmig rüberkommt und direkt ins Herz trifft! DESHALB UNBESTUHLT!
mehr
13.08.18
Montag
16:00 Uhr
6
Achim Sonntag „Der Nächste, bitte …“
"Kinder-Sommer-Theater" im Zeughaus Lindau
Clownstheater für Menschen ab 3 Jahren
Angst vor dem Arzt? Hat der Clown doch nicht! Oder vielleicht doch? Zur Unterstützung nimmt er seinen Lieblingsteddy Bruno mit – und damit beginnt ein Feuerwerk verrückter Ideen, befeuert von Slapstick, Akrobatik, Wortwitz und vielen Mitmachelementen.
mehr
10.08.18
Freitag
20:00 Uhr
32/28
QUADRO NUEVO
Flying Carpet
Der fliegende Teppich des neuen Projekts „Flying Carpet“ landet endlich wieder direkt im intimen Rahmen des Zeughaus. Getrieben zwischen östlichen und westlichen Winden schwebt er durch schillernde Klanglandschaften. Quer durch das alte Europa, über den wilden Balkan, kaukasische Gebirge und mediterran-glitzernde Inselwelten bis in den Orient. Dazwischen riskante improvisatorische Höhenflüge und elegisch-mystische Passagen. Hier und dort blitzt ein Tango auf, der von abenteuerlichen Tagen im fernen Argentinien erzählt. Der Teppich trägt uns aber auch über die Grenzen von Kulturen und Ideologien. Vorverkauf dringend empfohlen!
mehr
06.08.18
Montag
16:00 Uhr
6
Sternschnuppe
Jubiläums-Wunschkonzert
Singen – tanzen – feiern mit Sternschnuppe
Seit 25 Jahren sind die Kinderlieder- und Musical-Autoren Margit Sarholz und Werner Meier mit ihren Liedern und Musicals auf der Bühne. Lieder von fliegenden Kanapees und entlaufenen Wienerwürsteln, von heimwehkranken, kleinen Piraten und verliebten Liegen auf Rügen – mal quietsch-vergnügt, mal still-verschmitzt und mal geheimnisvoll, gern mal wild, aber manchmal auch traurig und ganz oft verrückt und skurril.
mehr
05.08.18
Sonntag
20:00 Uhr
16/12
KARL DIE GROSSE
DASS IHR SUPERHELDEN
IMMER ÜBERTREIBT
Das begeisterte Publikum des Konzerts im Kleinen Zeughaus vergangenen Dezember hat uns quasi gezwungen „Karl Die Große“ gleich 2018 auf die Bühne des Großen Zeughauses zu bringen. Das tun wir natürlich sehr gern! Orchestrale Streifzüge, ein schier unglaublicher Farbenreichtum in den Atmosphären, fokussierte Popbeats, die unerwartet komplexen Brechungen in strahlend schönen Arrangements – gepaart mit Wencke Wollnys entwaffnendem Songwriting und Gesang werden die Lieder zum Sog
mehr
30.07.18
Montag
16:00 Uhr
6
Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater
Kasperl und die Stinkprinzessin
„Kinder-Sommer-Theater“ im Lindauer Zeughaus
Ein packendes Geruchs-Abenteuer rund um die Geburtstagssause der lieblichen Prinzessin Heike. Kasperl und Seppl sind gerade noch eingeladen, Zauberer Gottlieb Wurst und Hexe Annegeer Strudlhofer allerdings nicht. Verschiedene böse Zaubereien bedrohen Heikes Geburtstagsfreude. Doch es kommt noch schlimmer: Auch das fürstliche Leberkäs-Gala-Dinner ist in Gefahr.
mehr
22.07.18
Sonntag
20:00 Uhr
19/14
OPAS DIANDL
" X " Verwurzelt, aber nicht gefangen
OPEN AIR (BEI SCHÖNEM WETTER)
Unbändige Energie und Spielfreude trifft auf eine Vielseitigkeit in Bezug auf Instrumente und Arrangements, denn es wird gejodelt, drei– und vierstimmig gesungen, gerockt was die Saiten und Felle hergeben oder auch mal gestampft und geklatscht. Das alles mit Respekt vor Tradition, aber auch mit einer gesunden Prise Humor, bei der niemand Gefahr läuft, sich beim Augenzwinkern selbst zu verletzen. Oder wie es eine andere deutsche Zeitung formulierte: verwurzelt aber nicht gefangen.
mehr
13.07.18
Freitag
20:00 Uhr
10/8*/5**
Songcircle
Mit Robert Pakleppa
Einfach mitsingen, voller Spaß und Klang, aber ohne dauerhafte Verpflichtung. Einmal im Monat treffen sich Menschen die mit Energie und Singbegeisterung aber ohne Noten gemeinsam Pop-, Rock- und Folksongs in mehrstimmigen Chorarrangements lernen und miteinander singen.
www.songcircle.de

*Mitglieder, **Schüler, Studenten bzw. Nichtverdiener
mehr
05.07.18
Donnerstag
20:00 Uhr
16/12/6
Buffzack
TROMPETEPOSAUNETUBASCHLAGZEUG
IN KOOPERATION MIT DEM JAZZCLUB LINDAU
In der ungewöhnlichen Kombination von drei Bläsern und einem Schlagzeuger bieten die vier Münchner Musik, die sich stilistisch nur schwerlich in eine Schublade stecken lässt. Gewürzt mit einer Prise Humor und Poesie pendeln die vier bunt gewandeten Herren zwischen virtuosen Soli und beruhigender Schlichtheit, zwischen anspruchsvollem Jazz und hartem Beat, zwischen Metal-Riffs und alpenländischen Klängen – verbunden durch den gemeinsamen Groove als Basis für Improvisation und Interaktion.
mehr
29.06.18
Freitag
20:00 Uhr
21/16
Christian Springer
Alle machen,
keiner tut was
Christian Springer steht auf der Bühne und erzählt. Und das haut rein, das sitzt. Er fordert uns zum Mitdenken auf, und er reißt mit, dabei ist er wütend, rotwangig, bös und höchst skurril. Seine Zielscheibe sind die “Gschaftlhuber”, und alle die, die nach unten treten. Er spricht klar aus, wo es zwickt. Ein Direkt-Kabarettist aus Leidenschaft. Wer den BR-„Schlachthof“ kennt, der weiß, WIE seine Aufreger sind. Da kracht‘s.
mehr